Kräftige Gewitter beenden die Hitzewelle (22. Juli 2015)

Kräftige Gewitter beenden die Hitzewelle

17.56 Reto Vögeli

Nach einem sehr heissen Mittwoch mit über 30 Grad, entwickelten sich heute Nachmittag im Vorfeld einer Kaltfront zuerst im Jura und in den Voralpen, gegen Abend aber auch im Flachland stellenweise kräftige Gewitter. Auch in den kommenden Abendstunden sind da und dort nach wie vor kräftige Gewitter einzuplanen.

Heute Mittwoch gab es nochmals heisse Temperaturen von 30 bis knapp 37 Grad. Die heisseste der offiziellen Messstationen findet man im Tessin mit 36.8 Grad in Locarno-Monti, aber auch am Flughafen Zürich oder in Aarau war es mit rund 35 Grad beispielsweise nochmals ausserordentlich heiss.

Höchste Temperatur >33 Grad (Stand 17:10)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 22. Juli 2015, 06:00 bis um 17:00 (Dauer 11)
Messstationen Höchste Temperatur (in °C)
Locarno-Monti (TI) 36.8
Stabio (TI) 35.6
Zürich Flughafen (ZH) 35.2
Zürich Reckenholz (ZH) 35.1
Leibstadt (AG) 35.1
Beznau (AG) 35.0
Aarau (AG) 34.9
Grono (GR) 34.9
Schaffhausen (SH) 34.5
Genf (GE) 34.5
Gösgen (SO) 34.4
Ilanz (GR) 34.4
Hallau (SH) 34.3
Tänikon (TG) 34.3
Bischofszell (TG) 34.2
Chur (GR) 34.0
Lugano (TI) 33.9
Wynau (BE) 33.8
Zürich-Zürichberg (ZH) 33.8
Möhlin (AG) 33.7
Güttingen (TG) 33.6
Giswil (OW) 33.5
Locarno-Magadino (TI) 33.5
Bern (BE) 33.3
Mosen (LU) 33.3
Basel-Binningen (BL) 33.2
Oberriet (SG) 33.2
Altenrhein (SG) 33.2
Nyon (VD) 33.2
Neuenburg (NE) 33.1

Nun ist zumindest auf der Alpennordsseite vorläufig aber Schluss mit der Hitze. Mit noch 23 bis 26 Grad ist es im Norden morgen Donnerstag weniger warm, während das Tessin von der Kaltfront kaum tangiert wird, hier gibt es wieder weit über 30 Grad.

Auf der Vorderseite einer Kaltfront gab es heute Nachmittag zuerst im Jura und in den Voralpen, dann vereinzelt auch im Mittelland die ersten, teils heftigen Gewitter. Die Gewitter wurden lokal von Hagel und Sturmböen begleitet. Mit 119 km/h gab es in Glarus sogar eine Orkanböe und in Marsens regnete es 66 Liter pro Quadratmeter - etwa halb so viel wie sonst in einem ganzen Monat!

Stärkste Windböen >65km/h (Stand 17:25)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 22. Juli 2015, 10:00 bis um 17:25 (Dauer 7h 25min)
Messstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Glarus (GL) 119
Courtelary (BE) 84
Chasseral (BE) 84
Altendorf SZ (SZ) 83
Plaffeien (FR) 79
Selzach (SO) 79
Niederuzwil (SG) 79
Marsens (FR) 79
Napf (BE) 74
Grimsel (BE) 72
Interlaken (BE) 72
Schmerikon (SG) 70
Schaffhausen (SH) 69
Cevio (TI) 67
Döttingen (AG) 66
Schüpfheim (LU) 65
Schuls (GR) 65

Niederschlagsmenge >65mm(Stand 17:28)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 22. Juli 2015, 10:00 bis um 17:28 (Dauer 7h 28min)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Marsens (FR) 66
Giswil (OW) 36
Weissfluhjoch / Davos (GR) 30
Brienz (BE) 24


Heute Abend muss mit weiteren, stellenweise nach wie vor heftigen Gewittern gerechnet werden. Mit dem Eintreffen der Kaltfront wird es in der Nacht weitere Regenfälle oder auch Blitz und Donner geben, das Unwetterpotential wird aber kleiner. Morgen Donnerstag beruhigt sich das Wetter aus Westen definitiv.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.