Wetter Österreich

map

Prognose für Österreich

Am Dienstag regnet es an der Alpennordseite anfangs verbreitet, die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen etwa 700 m im Osten und 1300 m im Westen. Im Tagesverlauf bleibt es vor allem vom Tiroler Unterland bis zum Mariazellerland oft nass, die Schneefallgrenze steigt gegen 1100 bis 1600 m an. Sonnige Auflockerungen gibt es am ehesten im meist trockenen Süden sowie am Nachmittag auch in Vorarlberg. Der Wind weht vor allem im Donauraum kräftig aus West und die Temperaturen steigen auf 4 bis 12 Grad.AutorIn: UBIMET; Montag, 20. November 2017, 16 Uhr

Aussichten für Österreich

Der Mittwoch bringt eine Wetterbesserung. In der Früh ziehen im Süden und Osten noch letzte Wolkenfelder durch, diese lockern aber noch am Vormittag auf. Abseits davon scheint nach Auflösung von örtlichen Nebelfeldern bereits verbreitet die Sonne. Der Nachmittag bringt dann im ganzen Land strahlenden Sonnenschein. Bei mäßigem, im Norden mitunter auch lebhaftem Westwind liegen die Höchstwerte zwischen 5 und 15 Grad.
Der Donnerstag beginnt in den Niederungen vielerorts nebelig. Im Tagesverlauf lockern Nebel und Hochnebel langsam auf, teils ganztags trüb bleibt es allerdings vom Kamptal ostwärts. Abseits der Nebelregionen scheint verbreitet die Sonne, am Nachmittag ziehen im Westen nur ein paar harmlose Wolkenfelder durch. Der Wind weht mäßig, im Süden auch lebhaft aus südlicher Richtung, die Temperaturen erreichen je nach Nebel und Sonne 4 bis 13 Grad.
Am Freitag zeigt sich ein ähnliches Bild wie am Vortag. In den Niederungen im Süden und Osten beginnt der Tag nebelig-trüb. Vom Weinviertel bis zum Seewinkel kann sich der Nebel bzw. Hochnebel am längsten halten. Bevor am Nachmittag aus Westen einige hochliegende Wolken aufziehen, gibt es vor allem im Bergland nochmals viel Sonnenschein. Der Wind weht schwach, im Osten auch mäßig aus südlichen Richtungen. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 14 Grad.AutorIn: UBIMET; Montag, 20. November 2017, 16 Uhr