Weitere Tropennacht – und nächste Woche Extremhitze? (4. August 2018)

Weitere Tropennacht – und nächste Woche Extremhitze?

7.26 Cédric Sütterlin

Trotz sternenklarer Nacht und kaum Wind sanken die Temperaturen an einigen Stationen nicht unter die 20-Grad-Marke, es wurde also teilweise wieder eine Tropennacht registriert. In den tiefsten Lagen des Flachlands hingegen lagen die Temperaturen heute früh um 18 Grad. Nach einem meist sonnigen und heissen Wochenende mit nur einzelnen Gewittern folgt nächste Woche voraussichtlich der Höhepunkt der Hitzewelle.

Wie MeteoNews mitteilt, verlief die vergangene Nacht meistens sternenklar, auch Wind war kaum vorhanden. Ideale Bedingungen also, damit die Luft gut auskühlen kann. So wurden denn in tiefen Lagen des Flachlands wie z.B. am Flughafen Zürich, in Bern, Bischofszell oder auch in Aarau Tiefstwerte um 18 Grad oder leicht darunter verzeichnet. Tropennächte in den tiefen Lagen des Flachlands sind auch in Zeiten der Klimaänderung eine Seltenheit, Faktoren wie Bewölkung und Wind spielen eine grosse Rolle, damit die Ausstrahlung gedämpft, die Luft durchmischt und somit eine stärkere Abkühlung verhindert wird. In leicht erhöhten Lagen oder an Hanglagen hingegen, sowie auch an grösseren Gewässern sanken die Temperaturen nicht unter 20 Grad. Am wärmsten blieb es vergangene Nacht in Vevey am Genfersee mit einer Tiefsttemperatur von 23.2 Grad.

Heute ist es meistens sonnig, einzelne Regengüsse und Hitzegewitter sind aber nicht ausgeschlossen - der Schwerpunkt liegt auch nicht zwingend über den Bergen, auch im Flachland ist das Regenrisiko leicht erhöht. Morgen Sonntag stabilisiert sich das Wettergeschehen wieder. An beiden Tagen dürften die Höchstwerte um 32 bis 35 Grad liegen. Für nächste Woche kündigt sich ab Dienstag der Höhepunkt der Hitzewelle an. Mit Winddrehung auf Südwest könnten die bisher gemessenen Jahreshöchstwerte von 2018 von knapp 36 Grad durchaus geknackt werden. Der Hitzerekord in der Schweiz von 41.5 Grad, gemessen in Grono im August 2003, ist aber ausser Reichweite. Auch die höchste auf der Alpennordseite gemessene Temperatur von 39.7°C in Genf am 7. Juli 2015 bleibt aller Voraussicht nach unangetastet.

Nachfolgend die Hitliste mit den höchsten Tiefsttemperaturen der vergangenen Nacht (Stand 07:00).

Tiefste Temperatur (Stand 07:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 3. August 2018, 20:00 bis zum 4. August 2018, 07:00 (Dauer 11h)
Messstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Vevey (383 m ü.M., VD) 23.2
Lägern (868 m ü.M., ZH) 22.6
Lugano (273 m ü.M., TI) 22.4
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 22.3
Lausanne Pully (461 m ü.M., VD) 22.3
Neuenburg (485 m ü.M., NE) 22.1
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 22.0
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 21.5
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 21.2
Gersau (435 m ü.M., SZ) 21.2
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 21.1
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 20.9
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 20.8
Galgenen (468 m ü.M., SZ) 20.7
Evionnaz (480 m ü.M., VS) 20.7
Schaffhausen (438 m ü.M., SH) 20.6
Fahy (596 m ü.M., JU) 20.5
Wädenswil (463 m ü.M., ZH) 20.5
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 20.5
Stabio (353 m ü.M., TI) 20.5
Vaduz (460 m ü.M.) 20.4
Luzern (456 m ü.M., LU) 20.3
Nyon (430 m ü.M., VD) 20.3
Cham (440 m ü.M., ZG) 20.2
Chaumont (1130 m ü.M., NE) 20.1
Genf (420 m ü.M., GE) 20.0

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.