Kräftiger Niederschlag - Schlussbilanz (1. September 2018)

Kräftiger Niederschlag - Schlussbilanz

18.46 Stefan Scherrer

Mit bis zu 93 Liter pro Quadratmeter kam teilweise viel Nass zusammen. Mit den starken Niederschlägen und den zunehmend kühleren Luftmassen wurde auch die Schneefallgrenze kurzzeitig zum Thema.

Wie MeteoNews bereits heute morgen in einer Mitteilung kommunizierte, verlagerte sich gestern ein Höhentief von Nordwesten her über die Alpen und führte zu sich tagsüber ausbreitenden Regengüssen. Der Niederschlagsschwerpunkt lag dabei zwischen dem Tessin, Graubünden und der Ostschweiz. Heute folgten weitere Niederschläge. In Summe kamen dabei seit gestern zum Teil beachtliche Niederschlagsmengen zusammen (siehe Hitliste). Spitzenreiter war dabei Vaduz mit 93 Litern pro Quadratmeter. Pünktlich zum meteorlogischen Herbstbeginn kämpfe sich auch die Schneefallgrenze etwas nach unten. So bekam man oberhalb von 2300 bis 2500 Metern Schneeflocken zu Gesicht. Am meisten schneite es in den südlichen und östlichen Alpen. Lokal kamen auf den höchsten Gipfeln bis zu 50 cm Neuschnee zusammen. Dieser kann sich allerdings nicht lange halten. Bereits morgen steigt die Nullgradgrenze wieder auf deutlich über 3000 Meter an. Auch der Regen ist vorerst kein Thema mehr. Zwar kann es morgen Sonntag wie auch am Montag lokal kurz nass werden, die Mengen bleiben allerdings bescheiden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.meteonews.ch oder auf dem Schweizer Wetterfernsehen wetter.tv

Niederschlagsmenge (Stand 18:10)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 31. August 2018, 00:00 bis zum 1. September 2018, 18:10 (Dauer 1d 18h 10min)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Vaduz 93
Arosa-Maran 87
Sankt Gallen 82
Corvatsch 70
Lugano 68
Monte Generoso 61
Hörnli 53
Stabio 52
Valbella 48
Berninapass 47
Einsiedeln 46
Bivio 46
Andeer 46
Sattel 45
Säntis 45
Altenrhein 45
Sils im Engadin 43
Güttingen 43
Ebnat-Kappel 43
Samedan 43

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.