Gewitter sorgen entlang der Voralpen für Abkühlung (27. Mai 2016)

Gewitter sorgen entlang der Voralpen für Abkühlung

23.19 Géraldine Schnyder

Während es tagsüber an vielen Orten sommerlich warm war, brachten vor allem entlang der Voralpen Gewitter am Abend eine kalte Dusche. Innerhalb von 10 Minuten sanken die Temperaturen beispielsweise in Tänikon von 23 Grad auf rund 14 Grad. Nebst kräftigem Regen war örtlich auch Hagel mit dabei.

Nach einem sommerlichen Tag zogen am Abend kräftige Gewitterzellen durchs Land. Gestartet haben diese relativ oft in der Zentralschweiz, eine davon zog von Luzern Richtung Zugersee, weiter über den Üetliberg und schliesslich Richtung Bodensee. Eine weitere kräftige Zelle zog vom Toggenburg über Herisau Richtung Bodensee. Die Temperaturen fielen während Durchzugs des Gewitters, zudem sammelte sich innert kürzester Zeit um 5 bis 15 Liter Regen pro Quadratmeter an.
Auch in der zweiten Nachthälfte und am Samstagmorgen sind verbreitet Regenschauer, lokal auch Gewitter zu erwarten. Nach einer Beruhigung im Tagesverlauf vom Samstag sind gegen Abend erneut Gewitter einzuplanen.

Niederschlagsmenge (Stand 22:10)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 27. Mai 2016, 16:10 bis um 22:10 (Dauer 6h)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Galgenen (SZ) 17
Tänikon (TG) 14
Cham (ZG) 11
Luzern-Stadt (LU) 10
Ebnat-Kappel (SG) 10
Buchrain (LU) 9
Niederuzwil (SG) 8
Kriens (LU) 8
Sankt Gallen (SG) 8
Altenrhein (SG) 8
Amriswil (TG) 7
Hittnau (ZH) 7
Säntis (AR) 7
Seegräben (ZH) 7
Pilatus (LU) 6
Berneck (SG) 6
Schaubigen bei Egg ZH (ZH) 5
Giswil (OW) 4

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.