Kalter Morgen (16. April 2014)

Kalter Morgen

6.52 Klaus Marquardt

Nach einer teilweise klaren Nacht brachte der Mittwochmorgen verbreitet Bodenfrost, lokal gab es auch leichten Hüttenfrost

Nach kaltem Morgen tagsüber strahlender Sonnenschein

Die vergangene Nacht brachte vor allem im Osten noch Wolkenfelder, sonst war es oft sternenklar. In der Folge sackten die Temperaturen ordentlich ab, heute Morgen gab es verbreitet Bodenfrost. An manchen Station wurden auch in zwei Metern Höhe negative Temperaturen registriert - sogenannter Hüttenfrost. Anbei eine Liste mit den tiefsten Temperaturen dieser Kategorie:

Tiefste Temperatur ( 2 Meter, Stand 06:00)

Flachlandstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Boltigen -4.4
Rossemaison -3.0
Reconvilier -2.7
Mervelier -2.4
Delsberg -2.2
Thierachern -2.2
Schüpfheim -2.1
Frutigen -2.1
Bern-Belpmoos -2.0
Saignelégier -1.5
Visp -1.5
Marsens -1.3
Niederscherli -1.1
Movelier -1.0
Oron-la-ville -1.0
Villars-Tiercelin -1.0
Bantiger -0.8
Frenkendorf -0.7
Uetliberg -0.7
Wynau -0.6
Sankt Gallen -0.6
Vuisternens-devant-Romont -0.6
Grenchen -0.5
Häfelfingen -0.5
Tänikon -0.5
Epiquerez -0.4
Lüterkofen-Ichertswil -0.4
Lägern -0.4
Flüh -0.3
Bern -0.3
Känerkinden -0.2
Giswil -0.2
Altstätten -0.1
Koppigen -0.1
Pleigne -0.1
Aesch BL -0.1
Langnau im Emmental -0.1
Andeer -0.1


Tagsüber lacht die Sonne zwar meist gänzlich ungestört von einem blauen Himmel, trotzdem bleibt es vergleichsweise kühl. Die Höchstwerte bewegen sich im Bereich von 12 bis 13 Grad, eine lästige Bise dämpft die gefühlten Temperaturen zusätzlich. Der morgige Gründonnerstag bleibt oft sonnig, die Temperaturkurve zeigt zudem leicht nach oben.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Communiqués April 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.