In den Tessiner Bergen gebietsweise über 150 cm Neuschnee (26. Dezember 2013)

In den Tessiner Bergen gebietsweise über 150 cm Neuschnee

16.36 Felix Baum

Im Rahmen einer ausgeprägten Stau- und später Gegenstromlage ist es im Süden zu rekordverdächtigen Schnee- und Regenfällen gekommen. Seit den Morgenstunden des Heiligabends sind bei der Messstation Locarno Magadino über 200 Liter pro Quadratmeter gefallen. In den Bergen besteht grosse Lawinengefahr, im Mittel- und Südtessin Hochwassergefahr. Aber auch in Teilen der Nordschweiz kam es zu ergiebigen Niederschlägen.

Nachfolgende Tabelle gibt einen Überblick über die seit dem 24.12 gemessenen Niederschlagsmengen (Stand 16 Uhr).

Niederschlagsmenge (Stand 16 Uhr)

Messstationen Niederschlagsmenge (in l/m2)
Locarno-Magadino 218
Locarno-Monti 200
Stabio 192
Piotta 182
Cevio 176
Robiei 159
Cimetta 149
Comprovasco 143
Monte Generoso 142
Grono 134
Lugano 133
Vicosoprano 130
Corvatsch 108
Andeer 87
San Bernardino 84
Titlis 78
Robbia 74
La Dôle 72
Ulrichen 70
Piz Martegnas 68
Andermatt 67
Gütsch 61
Sedrun 60
Rueras 58
Bière 57
Grimsel 56
Epiquerez 55
Mathod 55
La Brévine 53
Mervelier 53
Chaux-de-Fonds 53
Pratteln 52
Porrentruy 52
Känerkinden 52
Basel-Binningen 51

In der Nacht klingen die Niederschläge allmählich ab. Morgen Freitag sorgt ein Zwischenhoch für freundliche Verhältnisse. In den Morgenstunden besteht aber verbreitet die Gefahr von Schnee- und Eisglätte. In den Bergen bietet sich tagsüber prächtiges Wintersportwetter. In Anbetracht der Lawinensituation empfiehlt es sich aber dringend, auf den markierten Pisten zu bleiben.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.