Eine Gewitterfront zieht über die Schweiz (4. Juli 2014)

Eine Gewitterfront zieht über die Schweiz

22:14 Sarina Scheidegger

Heftige Gewitter waren angekündigt und heftige Gewitter gab es im Laufe des heutigen Freitagabends vor allem in der Westschweiz, in der Region Bern, und im Berner Seeland. Die Front ist nun im Raum Basel angekommen und erreicht nun auch den Aargau sowie die Zentralschweiz. Starkregen, teils Hagel, Sturmböen und Blitz und Donner sind zu erwarten.

Heftige Gewitter wurden angekündigt, und heftige Gewitter zogen übers Land. Um etwa 19 Uhr ging es am Genfersee los. Eine Gewitterfront bildete sich kurz vor der Schweizergrenze und zog dann innert 2 Stunden über die Romandie hinweg Richtung Bern und Berner Seeland. Sturmböen wurden mit bis zu 113 km/h wurden zum Beispiel in Neuenburg gemessen, zudem fiel viel Regen, im Payerne gab es innerhalb kürzester Zeit 29 Liter pro Quadratmeter. Die Front zieht momentan Richtung Baselland, in den Aargau und auch in die Zentralschweiz, auch hier ist mit Starkregen, möglichem Hagel und Sturmböen und natürlich mit Blitz und Donner zu rechnen. Voraussichtlich dürfte es auch im Raum Zürich und weiter in der Ostschweiz im Verlauf der kommenden Nacht zu Regen und Gewittern kommen, auch hier sind heftige Gewitter nicht denkbar.

  • Juli 2014
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

press releases July 2014