Auf Hitzetag folgt Kaltfront (16 August 2020)

Auf Hitzetag folgt Kaltfront

9:39 Michael Krucker

Heute Sonntag erreichen die Temperaturen bei recht sonnigem Wetter verbreitet 29 bis 31 Grad. Damit haben wir an einigen Orten einen Hitzetag. In der Nacht auf morgen Montag folgt eine Kaltfront, die mit Schauern, Gewittern und einem klar zurückgehenden Temperaturniveau für Abkühlung sorgt.

Heiss aber zunehmend gewitterhaft

Auf der Alpennordseite zeigt sich der heutige Sonntag recht sonnig und sommerlich warm bis heiss, die Höchsttemperaturen liegen zwischen 29 und 31 Grad. Der für dieses sommerliche Wetter verantworliche Hochdruckrücken verschiebt sich aber nach und nach ostwärts, was die Luft destabilisiert. Bereits heute Morgen gab es im Tessin erste Gewitter, weitere teils kräftige Hitzegewitter in den Alpen und im Jura folgen heute Nachmittag.

Mit Kaltfont auch im Flachland Gewitter
Der sich abbauende Hochdruckrücken macht zeitgleich Platz für eine aus Westen ankommende Kaltfront (siehe Isobarenkarte). Die Front bringt heute am späteren Abend und in der Nacht auch im Flachland verbreitet Schauer und Gewitter. Diese können lokal recht kräftig ausfallen und starke Böen, Starkregen oder Hagelschlag mit sich bringen.

Vorübergehende Abkühlung
Nach dem sommerlichen Wochenende bringen der Montag und Dienstag mit unbeständigem und wiederholt nassem Wetter eine vorübergehende Abkühlung. Die Temperaturen gehen auf Höchstwerte um 20 bis 25 Grad zurück.

Der Sommer gibt ein Comeback
Der herbstlich anmutende Wochenstart besiegelt aber noch nicht das Ende des Sommers. Ab Mittwoch zeigt sich die Sonne wieder öfters und der Temperaturtrend klar nach oben. Am Donnerstag und Freitag sind nach jetzigem Stand verbreitet Höchstwerte von 30 Grad und speziell am Freitag teils deutlich mehr möglich.

Isobarenkarte von heute Nachmittag

Bezeichnung

  • August 2020
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

comunicato stampa agosto 2020