Schwimmflügel für die Nordostschweiz (9. Juni 2021)

Schwimmflügel für die Nordostschweiz

8.14 Geraldine Zollinger

In der vergangenen Nacht zogen kräftige Gewitter dem Nordrand entlang, schweizweit wurden am Dienstag 13'100 Blitzentladungen registriert. Dabei kamen innerhalb von wenigen Stunden teilweise über 50 Liter Niederschlag pro Quadratmeter zusammen! Auch heute Mittwoch ist mit weiteren kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen.

Mit Donnerwetter in die frühe Nacht
Nachdem es in der Nacht auf Dienstag in der Ostschweiz bereits wie aus Kübeln schüttete (bspw. gab es in Rempen bis zu 76 mm, in Urnäsch 67 mm), kam auch gestern Abend regional einiges zusammen! Mit einer Ost- bis Nordostströmung zogen dem Nordrand entlang teilweise kräftige Gewitter begleitet von Starkregen und lokalem Hagel. Am stärksten betroffen war die Nordostschweiz, so fielen in Tänikon innerhalb von knapp zwei Stunden 55 Liter pro Quadratmeter, in Schaffhausen bis zu 43 Liter. Schweizweit gab es am Dienstag ausserdem 13'100 Blitzentladungen, allein im Kanton Thurgau wurden über 6500 Blitze registriert, im Kanton Zürich über 2500.


Bezeichnung
Niederschlagsradar vom Dienstag, 8. Juni, 20:50 Uhr

Bezeichnung


Gewitter mit Sonnenschein
Auch heute Mittwoch ist durch die labil geschichtete Atmosphäre im Laufe des Nachmittages mit weiteren Gewittern und Platzregen zu rechnen. Im Vergleich zu gestern vermag sich die Sonne allerdings etwas häufiger zwischen den Quellwolken zu präsentieren. Dabei ist es warm mit Temperaturen von 21 bis 23 Grad. Die gute Nachricht: Die Sommergefühle sind zum Greifen nah! Im Verlauf der zweiten Wochenhälfte sorgt ein Hochdruckrücken für eine Abtrocknung der Luftmassen, das Temperaturniveau steigt stetig an. Detailliertere Informationen zur weiteren Wetterentwicklung gibt es hier: https://meteonews.ch/de/News/N9568/Der-Sommer-nimmt-Anlauf

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.