Frau Holle schüttelt auch im Flachland wieder ihre Kissen! (27 Dezember 2017)

Frau Holle schüttelt auch im Flachland wieder ihre Kissen!

09:46 Roger Perret

Nachdem es heute vor allem im Süden bis in tiefe Lagen Schnee gibt, muss in der Nacht auf morgen Donnerstag und morgen Vormittag auch im nördlichen Flachland mit etwas Schnee gerechnet werden. Nach einer Beruhigung kommt im Norden am Freitagnachmittag aus Westen neuer Schneefall auf. Am Samstag schmilzt dann der Schnee im Flachland rasch wieder, da die Schneefallgrenze mit zügigem Wind gegen 2000 Meter steigt.

Wie MeteoNews mitteilt, fällt heute im Süden viel Schnee bis zunehmend in tiefe Lagen. Ab etwa 500 bis 800 Metern liegen 20 bis 50 Zentimeter Neuschnee drin. Entsprechend muss vor allem in etwas erhöhten Lagen mit schneebedeckten und damit schwierigen Strassenverhältnissen gerechnet werden. Dazu steigt auch die Lawinengefahr. In der Nacht auf morgen Donnerstag beruhigt sich die Lage im Süden rasch. Dafür fällt in der Nacht und morgen Vormittag im nördlichen Flachland etwas Schnee. Es dürfte verbreitet weiss werden, wobei die Schneemengen zwischen etwa 2 und 10 Zentimetern betragen dürften. In den Nordalpen liegen etwa 10 bis 25 Zentimeter drin. Nach einer Beruhigung kommt am Freitagnachmittag aus Westen neuer Schneefall auf. Am Samstag schmilzt dann der Schnee im Flachland rasch wieder, da die Schneefallgrenze bei zügigem Wind mit viel Niederschlag gegen 2000 Meter steigt. Gleichzeitig ist mit einer Verschärfung der Lawinengefahr zu rechnen, da die starken bis stürmischen Winde auch Schneeverwehungen bringen.

  • Dezember 2017
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

communiqués décembre 2017

Inscription

Souhaitez-vous d’être informé régulièrement sur les événements météorologiques spéciaux à venir?

Abonnez-vous à notre communiqué de presse gratuit MeteoNews.