Eisheilige beenden Sommergefühle (11. Mai 2020)

Eisheilige beenden Sommergefühle

9.57 Stefan Scherrer

Nachdem es am Freitag sowie Wochenende verbreitet für Sommertage reichte, erfasst uns in der kommenden Nacht ein Schwall polarer Kaltluft. Dies leitet einen vorübergehend deutlich kühleren Wetterabschnitt ein.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, zeigte sich das Wetter in den vergangenen Tagen sommerlich. Dabei wurde einerseits die Sommermarke von 25 Grad an etlichen Messstationen erreicht oder übertroffen, andererseits entluden sich passend zur Jahreszeit auch einige, teils kräftige Gewitter. Nun beginnen die Eisheiligen, und damit schlägt auch das Wetter um.

Mamertus noch mild, aber zunehmend nass
Pünktlich zu den Eisheiligen erleiden die Sommergefühle nun einen herben Dämpfer. Der Montag (Mamertus) bringt zwar im Osten und in den föhnigen Alpentälern noch ein paar Auflockerungen mit sich, ansonsten dominieren aber die Wolken. Mit einer südwestlichen Strömung staut sich die feuchtmilde Luft insbesondere im Süden. Seit gestern Abend kamen dort bereits verbreitet 30 bis 50 Millimeter Regen zusammen (Stand: 09:30 Uhr), und es regnet munter weiter. Erst am Abend lassen die Niederschläge nach. Im Westen hat es ebenfalls bereits ordentlich geregnet, aber auch in den restlichen Landesteilen wird es tagsüber zunehmend nass, lokal sind auch Blitz und Donner möglich. Die Temperaturen erreichen beidseits der Alpen etwa 15 bis 17 Grad, mit Föhn teils bis 20 Grad. Die Schneefallgrenze liegt zunächst noch verbreitet über 2000 Metern.

Polare Kaltluft in der Nacht auf Dienstag
Am Abend erreicht uns eine markante Kaltfront. Auf deren Rückseite fliesst ein Schwall polarer Kaltluft ein. Dabei frischt einerseits der Wind teils kräftig auf, andererseits sind die Temperaturen und die Schneefallgrenze auf Talfahrt. In der Nacht auf Dienstag sind im Norden nasse Flocken auf 700 bis 1000 Meter möglich. Allerdings lässt gleichzeitig auch die Niederschlagsintensität deutlich nach. Es dürfte also unterhalb von 1000 Metern höchstens lokal angezuckert sein.

Kühler Pankratius
Der Dienstag (Pankratius) startet sehr kühl mit nur leichten Plusgraden, allerdings bleibt es frostfrei. Auch tagsüber verharren die Temperaturen auf bescheidenem Niveau, mit einer mässigen Bise werden rund 13 bis 14 Grad erreicht. Dazu ist es hochnebelartig bewölkt, und die Sonne zeigt sich nur selten.

Servatius, Bonifatius und die Kalte Sophie bleiben wechselhaft
Auch im weiteren Verlauf der Woche geht es wechselhaft zu und her. Vor allem am Mittwoch (Servatius) ist wieder verbreitet mit Niederschlägen zu rechnen, und mit schwacher bis mässiger Bise bleibt es kühl. Am Donnerstag (Bonifatius) ist es nach aktuellem Stand seltener nass, am Freitag (Kalte Sophie) kommt aber bereits die nächste Störung. Dazu bewegen sich die Temperaturen in einem kühlen Bereich mit Höchstwerten um 10 bis 15 Grad. Die Eisheiligen werden ihrem Namen in diesem Jahr also gerecht. Kaltlufteinbrüche im Mai sind zwar keine Seltenheit, dass es dieses Jahr gerade die Eisheiligen trifft, ist allerdings zufällig.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Communiqués Mai 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.