Die Sonne ist alles andere als im Lockdown! (17. April 2020)

Die Sonne ist alles andere als im Lockdown!

17.39 Stefan Scherrer

An etlichen Messstationen wurde das Soll an Sonnenstunden für den April bereits überschritten. Da es auch in der kommenden Woche mit viel Sonnenschein weitergeht, dürfte der April 2020 einer der sonnigsten seit Messbeginn werden. Die Kehrseite der Münze ist die sich weiter verschärfende Trockenheit.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, war die erste Aprilhälfte äusserst sonnig. Dank andauernden Hochdrucklagen schien die Sonne oft von einem fast wolkenlosen Himmel. Daher erstaunt es nicht, dass vielerorts das Soll an Sonnenstunden für den Monat April bereits überschritten wurde. Auch in den kommenden Tagen geht es mit viel Sonnenschein weiter, daher könnte der April 2020 einer der sonnigsten seit Messbeginn werden. Die Messlatte liegt allerdings hoch, in Bern beispielsweise wurden im Jahr 1893 rund 330 Sonnenstunden registriert. Dies entspricht durchschnittlich 11(!) Stunden pro Tag.

Überblick Sonnenstunden (gerundet) April:

Station Max. Sonnenstunden (Jahr) Sonnenstunden 1.-16. April 2020 Sonnenstunden Mittel (1981-2010)
Basel 305 (2007) 186 153
Bern 330 (1893) 191 159
Chur 249 (2007) 146 147
Genf 286 (2011) 178 177
Locarno-Monti 312 (1997) 161 184
Sion 299 (2007) 178 197
St.Gallen 288 (2007) 185 152
Zürich-Fluntern 335 (1893) 186 153

Erster Sommertag auf der Alpennordseite
Im Norden wurde heute erstmals in diesem Jahr die Sommermarke von 25 Grad erreicht, so konnte in Leibstadt exakt 25.0 Grad gemessen werden. Einige Stationen verpassten die Sommermarke zudem nur knapp.

Höchste Temperatur (Stand 17:20)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 16. April 2020, 00:00 bis zum 17. April 2020, 17:20 (Dauer 1d 17h 20min)
Messstationen Höchste Temperatur (in °C)
Leibstadt (341 m ü.M., AG) 25.0
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 24.8
Beznau (325 m ü.M., AG) 24.8
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 24.6
Aarau (387 m ü.M., AG) 24.5
Gösgen (380 m ü.M., SO) 24.4
Schaffhausen (438 m ü.M., SH) 24.1
Biasca (307 m ü.M., TI) 24.1
Möhlin (308 m ü.M., AG) 24.0
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH) 24.0
Sitten (482 m ü.M., VS) 24.0
Chur (555 m ü.M., GR) 23.9
Hallau (419 m ü.M., SH) 23.8
Grono (325 m ü.M., GR) 23.8
Delsberg (439 m ü.M., JU) 23.7
Luzern (456 m ü.M., LU) 23.6

Trockenheit verschärft sich weiter
Am Wochenende geht es trotz ein paar Wolkenfeldern und über den Bergen Quellwolken recht sonnig weiter. Schauer gibt es höchstens punktuell und mit Schwerpunkt im Jura und entlang der Voralpen. Im Mittelland dürfte es vielerorts trocken bleiben. Zu Beginn der neuen Woche macht sich bereits ein neues Hochdruckgebiet für unser Wetter stark, und die Bise frischt auf. Diese in Kombination mit der kräftigen Frühlingssonne trocknet die Böden weiter aus. Bis mindestens Ende der kommenden Woche ist kein flächendeckender Niederschlag in Sicht. Nur im Süden könnte es am Montag etwas verbreiteter zu Schauern kommen.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Communiqués April 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.