Schwere Orkanböen - Bianca hatte es in sich! (27. Februar 2020)

Schwere Orkanböen - Bianca hatte es in sich!

22.21 Stefan Scherrer

Nachdem sich der Donnerstag zunächst von seiner ruhigen Seite zeigte, wurde es mit Sturmtief Bianca am Nachmittag und Abend zunehmend stürmisch. Dabei kam es auf den Bergen teils zu schweren Orkanböen mit lokal über 170 km/h. Aber auch im Flachland wurden örtlich Orkanböen gemessen.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, startete der Donnerstag zunächst ruhig. Tagsüber rauschte allerdings Sturmtief Bianca vom Atlantik her in Richtung Süddeutschland und anschliessend weiter nach Tschechien und Österreich. Dabei erfolgte zunächst ein Druckabfall, was in den Alpen einen kräftigen Föhnstoss auslöste. In Altdorf beispielsweise wurde dadurch eine Windböe von 110 km/h gemessen. Gleichzeitig erreichte uns ab der Mittagszeit die Warmfront von Bianca, welche verbreitet für Schnee bis in tiefe Lagen sorgte. Im Laufe des Nachmittags frischte dann im Vorfeld der Kaltfront der Wind zunächst im Jura kräftig auf, bevor gegen Abend auch in den übrigen Regionen verbreitet Sturm- stellenweise sogar Orkanstärke erreicht wurde. Absoluter Spitzenreiter war dabei der Chasseral mit 172 km/h, gefolgt vom Säntis mit 167 km/h (siehe Hitliste). Aber auch im Flachland wurden am Abend verbreitet Windspitzen von 90 bis 110 km/h gemessen, lokal sogar Orkanböen (Windgeschwindigkeiten > 118 km/h) wie z.B. in Aesch oder Gersau. Mit dem anschliessenden Druckanstieg hinter der Front brach der Föhn in den Alpen zusammen, und es kam nochmals zu teils schweren Sturmböen, diesmal Talaufwärts. Dabei war in den Alpentälern erneut Altdorf der Spitzenreiter mit Böen bis zu 114 km/h.

In der zweiten Nachthälfte flaut der Wind nun langsam ab, morgen Freitag sorgt dann ein Zwischenhoch für deutlich ruhigere Verhältnisse.

Anbei eine umfangreiche Hitliste mit den kräftigsten Windböen:

Stärkste Windböen (<1000m, Stand 22:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 27. Februar 2020, 00:00 bis um 22:00 (Dauer 22h)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Aesch BL 133
Bantiger 133
Uetliberg 132
Einsiedeln 130
Gersau 127
St. Chrischona 126
Welschenrohr 123
Leibstadt 114
Altdorf 114
Möhlin 113
Niedergösgen 112
Würenlingen 111
Zürich Reckenholz 111
Sankt Gallen 109
Delsberg 109
Mühleberg-Stockeren 108
Zürich-Zürichberg 107
Boltigen 106
Salen-Reutenen, Homburg TG 105
Schaffhausen 104
Steckborn 103
Basel-Binningen 103
Zürich Flughafen 102
Bischofszell 101
Bassersdorf 101
Sattel 101
Rünenberg 100
Luzern 100
Brienz 100
Brienz-Hofstetten 98
Härkingen 98
Cressier 95
Wiesendangen 95
Epiquerez 93
Altenrhein 92
Grenchen 92
Elm 92
Flühli 91
Roggwil 91
Courtelary 91
Bad Ragaz 91
Gösgen 91
Quinten 91
Schüpfheim 90
Pleigne 90
Giswil 90
Schwyz 90
Aarau 89
Pratteln 88

Stärkste Windböen (>1000m, Stand 22:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 27. Februar 2020, 00:00 bis um 22:00 (Dauer 22h)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Chasseral 172
Säntis 167
Crap Masegn 155
Titlis 149
Gütsch 142
Pilatus 141
Jungfraujoch 140
Napf 133
Vorab 133
Moléson 130
La Dôle 127
Crap Sogn Gion 124
Plaffeien 122
Hörnli 121
Gl. des Diablerets 121
Grosser St. Bernhard 117
Weissfluhjoch/Davos 115
Eggishorn 115
Corvatsch 110
Piz Martegnas 110

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.