Nach dem Frühling kommt der Winter (24. Februar 2020)

Nach dem Frühling kommt der Winter

18.37 Stefan Scherrer

Der Wochenstart gestaltete sich meist sonnig und für die Jahreszeit sehr mild. Dabei wurde in Biasca mit 24.6 Grad die Sommermarke nur knapp verfehlt. Ab morgen Dienstag macht der Frühling aber vorübergehend Pause, es folgt ein deutlich dynamischer Wetterabschnitt mit am Mittwoch und Donnerstag teils Schneeschauern bis ins Flachland.

Frühlingshafter Wochenstart

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, wurde es heute beidseits der Alpen mit viel Sonnenschein sehr mild für die Jahreszeit. So konnten im Norden verbreitet Höchstwerte um 17 bis 19 Grad gemessen werden (siehe Hitliste). Spitzenreiter war dabei Genf mit 19.3 Grad. Gestern konnten an dieser Station sogar 19.9 Grad gemessen werden. Noch wärmer wurde es im Süden. Dank etwas Nordwind wurden in Biasca 24.6 Grad gemessen, die Sommermarke wurde also nur um 0.4 Grad verfehlt. Aber auch in Locarno-Monti und in Grono wurden 23.3 bzw. 24.0 Grad gemessen. In Grono ist dies gleichbedeutend mit der höchsten je gemessenen Februar-Temperatur an dieser Station. In Locarno-Monti reichte es immerhin für Platz 2.

Kaltfront beendet Vorfrühling

Der Dienstag startet zunächst freundlich mit etwas Sonne, dabei werden nochmals verbreitet zweistellige Höchstwerte mit 10 bis 12 Grad erreicht. Im Tagesverlauf erreicht und aber ausgehend von Tief Zehra eine Kaltfront, folglich nimmt die Bewölkung zu und es setzen Niederschläge ein. Die Schneefallgrenze sinkt bis am Abend auf 1200 bis 1400 Meter, in der Nacht auf Mittwoch dann zunehmend bis in tiefere Lagen. Zudem weht ein mässiger, ab Dienstagabend zunehmend ein starker Südwest- bis Westwind.

Höhenkaltluft bringt garstige Verhältnisse

Auf Mittwoch fliesst vor allem in der Höhe sehr kalte Luft bei uns ein. Das Wetter gestaltet sich dazu wechselnd bis stark bewölkt mit Auflockerungen, Schnee- und Graupelschauern und örtlich sogar mit Blitz und Donner. Die Temperaturen erreichen noch maximal 3 bis 5 Grad, dazu weht im Flachland teils ein starker Südwest- bis Westwind mit Böen zwischen 50 bis 80 km/h, in exponierten Lagen auch mehr. Auf den Bergen wird es stürmisch mit Windspitzen von deutlich über 100 km/h. Mit den zeitweiligen Schneeschauern muss auch im Flachland vorübergehend mit winterlichen Strassenverhältnissen gerechnet werden, an den meisten Orten dürfte es aber bei wenigen Zentimetern bleiben. Vor allem am Alpennordhang fällt aber vor allem in erhöhten Lagen verbreitet 20 bis 40 cm Neuschnee.

Am Donnerstag noch winterlich, dann deutlich milder

Auch am Donnerstag sind Schnee- oder Schneeregenschauer bis in tiefe Lagen möglich. Bereits am Freitag erreicht uns aber wieder deutlich mildere Luft, und die Schneefallgrenze steigt wahrscheinlich auf 1000 bis 1500 Meter. Am Samstag sind dann sogar wieder zweistellige Höchstwerte möglich.

Anbei eine umfangreiche Hitliste mit den höchsten Temperaturen von heute:

Höchste Temperatur (Stand 18:10)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Februar 2020, 00:00 bis um 18:10 (Dauer 18h 10min)
Messstationen Höchste Temperatur (in °C)
Biasca 24.6
Grono 24.0
Locarno-Monti 23.3
Locarno-Magadino 23.1
Cevio 22.6
Comprovasco 22.1
Stabio 21.0
Genf 19.3
Chur 19.0
Sitten 18.8
Boltigen 18.7
Bad Ragaz 18.7
Aarau 18.6
Nyon 18.6
Thierachern 18.5
Vaduz 18.5
Gösgen 18.4
Wynau 18.4
Luzern 18.4
Cham 18.4
Basel-Binningen 18.3
Vicosoprano 18.3
Lugano 18.2
Robbia 18.1
Payerne 18.0
Bern-Belpmoos 18.0
Mosen 18.0
Zürich-Zürichberg 18.0
Wädenswil 18.0
Interlaken 18.0
Neuenburg 17.9
Mathod 17.9
Bischofszell 17.9
Giswil 17.9
Altdorf 17.8
Oberriet 17.8
Visp 17.8
Grenchen 17.7
Mühleberg 17.7
Egolzwil 17.7
Cressier 17.6
Bern 17.6
Delsberg 17.5
Koppigen 17.5
Zürich Reckenholz 17.5
Gersau 17.4
Tänikon 17.4
Zürich Flughafen 17.3
Château-d'Oex 17.3
Ilanz 17.2

Für weitere Informationen steht Ihnen MeteoNews gerne zur Verfügung.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29

Communiqués Februar 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.