Zweiter Sturmhöhepunkt in der vergangenen Nacht (11. Februar 2020)

Zweiter Sturmhöhepunkt in der vergangenen Nacht

8.22 Cédric Sütterlin

Nachdem Orkantief Sabine gestern Vormittag mit einer Kaltfront für Sturm- und besonders auf den Bergen Orkanböen gesorgt hatte, frischte der Wind am Abend nochmals kräftig auf, in der vergangenen Nacht folgte eine weitere Kaltfront. Im Flachland konnten erneut verbreitet Sturm- oder orkanartige Böen verzeichnet werden. In den Alpentälern war der Wind stärker als gestern Vormittag, zum Teil gab es Orkanböen. Auch auf den Bergen gab es teilweise höhere Windgeschwindigkeiten.

Wie MeteoNews mitteilt, brachte Orkantief Sabine gestern Vormittag im Flachland verbreitet schwere Sturmböen, zum Teil auch orkanartige Böen oder Orkanböen. Auf den Bergen wurden Orkanböen verzeichnet. Nach einer leichten Beruhigung am Nachmittag frischte der Wind am Abend wieder kräftig auf, am Abend und in der vergangenen Nacht sowie mit einer weiteren Kaltfront nach Mitternacht wurden erneut Sturm- und zum Teil Orkanböen verzeichnet. Während der Wind im Flachland eher etwas schwächer blieb, wurden in den Alpentälern höhere Windspitzen verzeichnet. Auch auf den Bergen konnten höhere Windgeschwindigkeiten verzeichnet werden. So wurde in Egolzwil mit 119 km/h die einzige Orkanböe im Flachland gemessen, in leicht erhöhter Lage wurden in Mühleberg-Stockeren 130 km/h verzeichnet. In den Alpentälern gab es mit 124 km/h in Brienz und 118 km/h in Evionnaz und Vaduz Orkanböen. Auf den Bergen waren die Windspitzen zum Teil deutlich höher als gestern Vormittag, so gab es auf dem Gütsch ob Andermatt eine Böe von 202 km/h, die zweithöchste Böe wurde auf dem Jungfraujoch mit 193 km/h registriert, gefolgt vom Säntis mit 187 km/h.

Hinter der Kaltfront hat von vergangener Nacht hat der Wind deutlich nachgelassen, der Wind bleibt am heutigen Tag aber mässig bis stark, in Verbindung mit Schauern kann er teilweise auch noch stürmisch sein mit Böen um 70 bis 80 km/h. Auch in der kommenden Nacht und am Mittwochvormittag sind bei mässigem Südwestwind noch kräftige Böen möglich.

MeteoNews hält Sie auf dem Laufenden – im Schweizer Wetterfernsehen wetter.tv, auf Twitter (@MeteoNewsAG) und auf www.meteonews.ch.


Nachfolgend die höchsten Windspitzen in tiefen und erhöhten Lagen seit gestern Abend 18 Uhr:

Stärkste Windböen (<900m, Stand 08:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 10. Februar 2020, 18:00 bis zum 11. Februar 2020, 08:00 (Dauer 14h 00min)
tiefe Lagen Stärkste Windböen (in km/h)
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 130
Brienz-Hofstetten (578 m ü.M., BE) 124
Boltigen (820 m ü.M., BE) 122
Egolzwil (522 m ü.M., LU) 119
Evionnaz (480 m ü.M., VS) 118
Vaduz (460 m ü.M.) 118
Glarus (515 m ü.M., GL) 116
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 114
Schmerikon (408 m ü.M., SG) 114
Schwyz (448 m ü.M., SZ) 112
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 112
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 111
Giswil (475 m ü.M., OW) 110
Schaffhausen (438 m ü.M., SH) 110
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 110
Brienz (566 m ü.M., BE) 109
Aesch BL (315 m ü.M., BL) 109
Steckborn (398 m ü.M., TG) 109
Luzern (456 m ü.M., LU) 108
Alpnach (446 m ü.M., OW) 108
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH) 107
Tänikon (536 m ü.M., TG) 107
Fahy (596 m ü.M., JU) 106
Freiburg (646 m ü.M., FR) 106
Delsberg (439 m ü.M., JU) 105
Gersau (435 m ü.M., SZ) 105
Schüpfheim (760 m ü.M., LU) 104
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 104
Altdorf (449 m ü.M., UR) 104
Leibstadt (341 m ü.M., AG) 103
Hittnau (701 m ü.M., ZH) 103
Koppigen (484 m ü.M., BE) 102
Möhlin (308 m ü.M., AG) 101
Känerkinden (575 m ü.M., BL) 101
Oberriet (420 m ü.M., SG) 101
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 100
Aarau (387 m ü.M., AG) 100
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG) 99
Cressier (431 m ü.M., NE) 98
Niedergösgen (420 m ü.M., SO) 98
Bern (565 m ü.M., BE) 98
Niederscherli (672 m ü.M., BE) 98
Gerlafingen (451 m ü.M., SO) 97
Altendorf SZ (700 m ü.M., SZ) 97
Niederuzwil (515 m ü.M., SG) 97
Meiringen (588 m ü.M., BE) 97
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 96
Wädenswil (463 m ü.M., ZH) 96
Thierachern (570 m ü.M., BE) 96
Oberägeri (724 m ü.M., ZG) 96
Frutigen (799 m ü.M., BE) 96
Meiringen (589 m ü.M., BE) 94
Cham (440 m ü.M., ZG) 94
Welschenrohr (679 m ü.M., SO) 94
Nyon (430 m ü.M., VD) 93
Sattel (790 m ü.M., SZ) 93
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 93
Bagnes (820 m ü.M., VS) 92
Bischofszell (506 m ü.M., TG) 92
Güttingen (440 m ü.M., TG) 92
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 92
Mühleberg (483 m ü.M., BE) 91
Wynau (422 m ü.M., BE) 90
Zürich Flughafen (436 m ü.M., ZH) 90
Altenrhein (398 m ü.M., SG) 90
Gösgen (380 m ü.M., SO) 90
Grenchen (430 m ü.M., SO) 89
Quinten (420 m ü.M., SG) 89
Saint-Prex (425 m ü.M., VD) 88
Courtelary (685 m ü.M., BE) 88
Visp (640 m ü.M., VS) 88
Payerne (490 m ü.M., VD) 88
Wallisellen (450 m ü.M., ZH) 87
Oberneunforn (480 m ü.M., TG) 86
Giswil (510 m ü.M., OW) 86
Wiesendangen (490 m ü.M., ZH) 86
Hallau (419 m ü.M., SH) 86
Steinen (474 m ü.M., SZ) 85
Roggwil (410 m ü.M., TG) 85
Bassersdorf (460 m ü.M., ZH) 83
Amriswil (437 m ü.M., TG) 83
Pleigne (813 m ü.M., JU) 83
Villars-Tiercelin (813 m ü.M., VD) 83
Uttwil (419 m ü.M., TG) 83
Beznau (325 m ü.M., AG) 82
Marsens (722 m ü.M., FR) 81
Neuenburg (485 m ü.M., NE) 80
Mathod (435 m ü.M., VD) 80
Beringen (449 m ü.M., SH) 80
Rorschach (400 m ü.M., SG) 80

Stärkste Windböen (>900m, Stand 08:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 10. Februar 2020, 18:00 bis zum 11. Februar 2020, 08:00 (Dauer 14h)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Gütsch (2287 m ü.M., UR) 202
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) 193
Säntis (2502 m ü.M., AR) 187
Gornergrat (3135 m ü.M., VS) 174
Gl. des Diablerets (2966 m ü.M., VD) 168
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) 167
Crap Sogn Gion (2226 m ü.M., GR) 166
Crap Masegn (2480 m ü.M., GR) 165
Titlis (3040 m ü.M., OW) 154
Eggishorn (2893 m ü.M., VS) 153
Vorab (3028 m ü.M., GR) 151
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 146
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 141
Bantiger (942 m ü.M., BE) 141
La Dôle (1670 m ü.M., VD) 140
Moléson (1972 m ü.M., FR) 140
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 139
Chasseral (1599 m ü.M., BE) 132
Pilatus (2106 m ü.M., LU) 131
Weissfluhjoch/Davos (2690 m ü.M., GR) 131
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 127
Monte Generoso (1608 m ü.M., TI) 127
Simplon Dorf (1465 m ü.M., VS) 126
Chrüzegg/Atzmännig (1270 m ü.M., SG) 123
Plaffeien (1042 m ü.M., FR) 117
Château-d'Oex (1029 m ü.M., VD) 115
Blatten (Lötschen) (1538 m ü.M., VS) 115
Berninapass (2328 m ü.M., GR) 109
Les Attelas (2733 m ü.M., VS) 107
Evolène (1825 m ü.M., VS) 104
Col des Mosses (1445 m ü.M., VD) 104
Grimsel (1980 m ü.M., BE) 103
Binn (1400 m ü.M., VS) 101
Naluns-Schlivera (2400 m ü.M., GR) 101
Piz Martegnas (2670 m ü.M., GR) 99
Flühli (884 m ü.M., LU) 98
Andermatt (1442 m ü.M., UR) 98
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 97
Lägern (868 m ü.M., ZH) 93
Chaumont (1130 m ü.M., NE) 92
Adelboden (1353 m ü.M., BE) 92
Göschenen (950 m ü.M., UR) 88
Crans-Montana (1508 m ü.M., VS) 87
Engelberg (1035 m ü.M., OW) 87
La Brévine (1050 m ü.M., NE) 86
Mottec (1580 m ü.M., VS) 86
Epiquerez (870 m ü.M., JU) 85
  • Februar 2020
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29

Communiqués Februar 2020

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.