Ein Morgen zum Durchlüften (29. Juni 2019)

Ein Morgen zum Durchlüften

7.14 Stefan Scherrer

Nach den sehr heissen Tagen und teilweise auch Tropennächten, sanken die Temperaturen in der vergangenen Nacht im Norden auf deutlich unter 20 Grad. Im Süden gab es dagegen wieder verbreitet eine Tropennacht.

Wie MeteoNews mitteilt, gingen die Temperaturen im Norden während der vergangenen Nacht deutlich weiter zurück, als noch in den vorherigen Nächten. So wurde in Ebnat-Kappel eine Tiefsttemperatur von 10.5 Grad gemessen (Stand 6:50 Uhr). Auch in Koppigen (BE), wo am 27. Juni ein neuer Allzeitrekord mit 36.5 Grad aufgestellt wurde, konnte die Wohnung gut durchgelüftet werden, das Quecksilber sank auf bis zu 11.8 Grad (siehe Hitliste 1). Grund für die deutlich kühlere Nacht war die Bise, welche trockene Luft zu uns brachte, und die Feuchtigkeit der letzten Tage ausräumte. Im Süden dagegen wurde auch diese Nacht wieder verbreitet eine Tropennacht, mit Temperaturen von zum Teil nicht unter 25 Grad, registriert (siehe Hitliste 2).

Heute Samstag scheint die Sonne im Norden wieder meistens von einem wolkenlosen Himmel. Selbst über den Bergen bilden sich höchstens kleine Quellwolken. Im Tessin hat es zunächst ein paar hochnebelartige Wolken, diese lösen sich aber tagsüber auf, und abgesehen von ein paar Quellwolken scheint oft die Sonne. Die Temperaturen erreichen im Norden und Süden 32 bis 33 Grad, im Wallis sind bis 35 Grad möglich. Im Mittelland weht zeitweise eine schwache Bise.

Morgen Sonntag dreht der Wind auf Südwest bis West. Dabei gelangen wieder sehr heisse Luftmassen zu uns. Am Nachmittag werden verbreitet 32 bis 36 Grad, stellenweise bis zu 37 Grad erreicht. Abgesehen von sich bildenden Quellwolken über dem Jura und den Alpen sowie ein paar Schleierwolken gibt es einen weiteren sehr sonnigen Tag. Auch am Montag bleibt es ziemlich sonnig und es wird schwülheiss. Allerdings steigt im Laufe des Tages die Gewitterwahrscheinlichkeit deutlich an.

Für weitere Informationen steht Ihnen MeteoNews gerne zur Verfügung.

Tiefste Temperatur (<800m, Stand 06:50)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 29. Juni 2019, 00:00 bis um 06:50 (Dauer 6h 50min)
Flachlandstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Ebnat-Kappel 10.5
Courtelary 11.5
Schüpfheim 11.5
Koppigen 11.8
Bern-Belpmoos 12.0
Schiers 12.1
Ilanz 12.2
Tänikon 12.7
Bern 12.8
Mosen 12.9
Mathod 13.4
Bischofszell 13.4
Wynau 13.4
Oberriet 13.4
Langnau im Emmental 13.5
Delsberg 13.6
Payerne 13.6
Freiburg 13.6
Giswil 13.6
Grenchen 13.8
Frutigen 13.8
Gösgen 13.9
Zürich Flughafen 13.9
Marsens 14.0
Aarau 14.0
Egolzwil 14.0
Mühleberg 14.1
Würenlingen 14.1
Thierachern 14.3
Zürich Reckenholz 14.4
Hallau 14.5
Möhlin 14.6
Beznau 14.6
Aigle 14.6
Sattel 14.9
Altenrhein 14.9
Leibstadt 15.2
Basel-Binningen 15.4
Altdorf 15.6
Fahy 15.7
Vaduz 15.7
Visp 15.8
Meiringen 16.0
Sankt Gallen 16.1
Salen-Reutenen, Homburg TG 16.2
Cham 16.3
Comprovasco 16.5
Schaffhausen 16.6
Glarus 16.6
Chur 16.6


Tiefste Temperatur (<800m, Stand 06:50)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 29. Juni 2019, 00:00 bis um 06:50 (Dauer 6h 50min)
Flachlandstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Lugano 25.2
Locarno-Monti 23.9
Locarno-Magadino 21.6
Stabio 21.4
Cevio 20.3
Biasca 19.0
Comprovasco 16.5

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.