Teils grosse Wetterunterschiede im Januar in der Schweiz! (1. Februar 2019)

Teils grosse Wetterunterschiede im Januar in der Schweiz!

11.53 Raffael Aellig

Im Norden war der Januar 2019 teilweise etwas zu kalt, insbesondere in den Bergen, im Süden dagegen etwas zu mild. Bezüglich Niederschlag ergibt sich ein sehr uneinheitliches Bild, so war es vor allem in den Voralpen zu nass, im Westen, Nordwesten, Wallis und vor allem im Süden aber meist viel zu trocken. Die Sonnenscheindauer wich schliesslich nicht gross vom Mittel ab.

Das Wetter im Januar 2019

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, war der vergangene Januar im Mittel etwa normal temperiert. Im Norden war der Januar 2019 teilweise etwas zu kalt, insbesondere in den Bergen (Säntis beispielsweise mehr als 4 Grad kälter als normal) sowie entlang der Alpen (St. Gallen und Chur rund 1 Grad zu kalt). Im Süden dagegen war es knapp 2 Grad zu mild. Nach neun zu warmen Monaten in Folge war der vergangene Januar somit wieder einmal ein Monat mit ziemlich durchschnittlichen Temperaturen.
Bezüglich Niederschlag ergibt sich ein sehr uneinheitliches Bild, so war es vor allem in den Voralpen zu nass, im Westen, Nordwesten, Wallis und vor allem im Süden aber viel zu trocken. So konnte in Lugano nur 8% der normalen Niederschlagsmenge registriert werden. Verantwortlich für die ungleiche Niederschlagsverteilung war in erster Linie eine gut zwei Wochen anhaltende, nass-kalte Nordlage, die auf der Alpennordseite aussergewöhnliche Neuschneemengen brachte. Stellenweise wurden neue Schneehöhenrekorde für den Januar aufgestellt. Diese enormen Schneemengen führten kurzzeitig zur höchsten Lawinenwarnstufe 5. Gleichzeitig bedingten die Nordlagen im Süden häufige Nordföhnlagen. Damit sind auch das im Süden grosse Niederschlagsdefizit sowie die überdurchschnittlichen Temperaturen zu erklären. So ist es nicht erstaunlich, dass es gleichzeitig im Norden grosse Schneemengen und im Süden eine grosse Waldbrandgefahr gab.
Die Sonnenscheindauer wich schliesslich nicht gross vom Mittel ab.

Ort Temperaturabweichung Niederschlagsabweichung Abweichung der Sonnenscheindauer
°C % %
Aarau -0.1 -8.0 17.0
Bern 0.5 -45.0 16.0
Basel-Binningen 0.0 -52.0 -17.0
Chur -1.0 110.0 -12.0
Genf 0.3 -49.0 37.0
La Chaux-de-Fonds -1.1 -12.0 -24.0
Lugano 1.8 -92.0 19.0
Luzern 0.2 -19.0 32.0
Säntis -4.3 128.0 -30.0
Sitten 0.1 -51.0 -8.0
Sankt Gallen -1.1 127.0 -22.0
Samedan -0.9 10.0 -1.0
Vaduz -0.2 67.0 -12.0
Zürich Flughafen 0.3 -17.0 6.0

Klimatisches Mittel von 1981 bis 2010, Quelle: MeteoSchweiz
Temperatur Niederschlag Sonnenscheindauer
Januar 2019 Mittel Abweichung Januar 2019 Mittel Abweichung Januar 2019 Mittel Abweichung
[°C] [°C] [°C] [mm] [mm] [%] [h] [h] [%]
Aarau 0.6 0.7 -0.1 64.0 69.3 -8.0 45.2 38.6 17.0
Bern 0.1 -0.4 0.5 32.5 59.5 -45.0 74.7 64.5 16.0
Basel-Binningen 1.6 1.6 0.0 22.2 46.7 -52.0 59.3 71.3 -17.0
Chur -0.6 0.4 -1.0 106.4 50.7 110.0 85.3 96.7 -12.0
Genf 1.8 1.5 0.3 39.0 75.8 -49.0 80.4 58.7 37.0
La Chaux-de-Fonds -2.7 -1.6 -1.1 94.6 107.2 -12.0 75.9 100.4 -24.0
Lugano 5.1 3.3 1.8 5.6 66.2 -92.0 148.8 124.6 19.0
Luzern 0.7 0.5 0.2 43.1 53.2 -19.0 62.7 47.4 32.0
Säntis -11.2 -6.9 -4.3 580.3 254.7 128.0 94.3 135.0 -30.0
Sitten 0.0 -0.1 0.1 25.1 50.9 -51.0 84.7 92.0 -8.0
Sankt Gallen -1.4 -0.3 -1.1 131.2 57.9 127.0 45.5 58.5 -22.0
Samedan -10.0 -9.1 -0.9 31.0 28.2 10.0 116.0 117.1 -1.0
Vaduz 0.5 0.7 -0.2 69.1 41.3 67.0 61.4 70.0 -12.0
Zürich Flughafen 0.5 0.2 0.3 53.6 64.9 -17.0 50.7 48.0 6.0
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28

Communiqués Februar 2019

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.