Vorübergehend milderer, aber zeitweise nasser Wetterabschnitt am Wochenende (25. Januar 2019)

Vorübergehend milderer, aber zeitweise nasser Wetterabschnitt am Wochenende

8.03 Cédric Sütterlin

Nachdem der heutige Freitag mit eisigen -10 bis -3 Grad im Flachland gestartet ist und in den höheren Alpentälern die Werte sogar nicht mehr weit von -30 Grad entfernt waren, sorgt eine Störung in der kommenden Nacht mit milderen Luftmassen für eine ansteigende Schneefallgrenze. Auch am Sonntag bleibt das Temperaturniveau eher auf der milden Seite, bevor uns zum Wochenstart wieder kältere Luft erreicht.

Wie MeteoNews mitteilt, verlief die vergangene Nacht teilweise klar, so dass die Temperaturen regelrecht in den Keller rasselten. Am kältesten war es in Courtelary im Berner Jura mit -10.8 Grad, aber auch im Bündnerland in Illanz sowie in der Romandie in Cugy und in Mathod wurden zweistellige Tiefstwerte verzeichnet. Noch deutlich kälter war es in der Höhe: Auf der Glattalp wurden -27.5 Grad gemessen, in Samedan -27 Grad. Aber auch in La Brévine konnten ansehnliche -26.8 Grad erreicht werden. Ebenfalls ein Kälteloch ist Buffalora am Ofenpass, dort gab es -26.6 Grad. Rekordwerte stellen diese Temperaturen jedoch nicht dar, im Winter bei klaren Nächten kommen solche Werte hin und wieder vor.

Der heutige Tag bringt nach Auflösung der hochnebelartigen Wolken vielerorts recht sonniges Wetter, am Nordrand der Schweiz dürfte die Sonne allerdings einen eher schweren Stand haben. Trotz Sonne werden heute im Flachland aber kaum Plusgrade erreicht. Es dürfte gebietsweise einen weiteren Eistag geben.

In der kommenden Nacht erreicht uns aus Nordwesten eine Warmfront. Ungefähr ab Mitternacht setzen Niederschläge ein, dabei fällt Schnee bis in tiefe Lagen. Am Samstagvormittag geht der Schnee in den tiefen Lagen zunehmend in Regen über, bis zum Mittag steigt die Schneefallgrenze auf rund 1000 Meter an. Am Nachmittag fällt allerdings kaum noch Niederschlag bei Temperaturen um 4 bis 5 Grad. Nach ein paar klaren Abschnitten in der Nacht auf Sonntag bringt eine nächste Störung weitere Niederschläge und auffrischenden Wind, der im Flachland Temperaturen von 5 bis 7 Grad, in der Nordwestschweiz sogar ziemlich milde 9 Grad bringt. Schnee fällt weiterhin ab rund 1000 Metern, besonders in den Alpentälern sind aber auch Flocken bis in tiefe Lagen denkbar, lokal könnte es aber auch bis etwa 1200 bis 1400 Meter Schneeregen oder Regen geben. Die Neuschneemengen sind insgesamt nicht allzu gross, dennoch dürften bis am Sonntagabend in den westlichen Alpen wie z.B. dem Berner Oberland und den westlichen Walliser Alpen, aber auch im Jura 10 bis lokal 30 Zentimeter Neuschnee fallen. Im Flachland bleiben die Mengen gering, falls denn überhaupt Schnee das Wochenende überdauern sollte.

Nachfolgend eine Karte der zu erwartenden 48h-Neuschneemengen bis am Sonntagabend:

48h Neuschneemengen


Nachfolgend nch die Tiefstwerte der vergangenen Nacht, Stand 07:35 Uhr:

Tiefste Temperatur (<800m, Stand 07:35)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Januar 2019, 18:00 bis zum 25. Januar 2019, 07:35 (Dauer 13h 35min)
Flachlandstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Courtelary (685 m ü.M., BE) -10.8
Ilanz (774 m ü.M., GR) -10.6
Cugy (705 m ü.M., VD) -10.1
Mathod (435 m ü.M., VD) -10.0
Reconvilier (731 m ü.M., BE) -9.7
Bière (684 m ü.M., VD) -9.6
Welschenrohr (679 m ü.M., SO) -8.4
Cazis (655 m ü.M., GR) -8.4
Rünenberg (610 m ü.M., BL) -7.9
Linthal (674 m ü.M., GL) -7.9
Känerkinden (575 m ü.M., BL) -7.7
Fahy (596 m ü.M., JU) -7.6
Schiers (660 m ü.M., GR) -7.3
Delsberg (439 m ü.M., JU) -7.2
Mervelier (549 m ü.M., JU) -7.2
Genf (420 m ü.M., GE) -7.1
Zürich Flughafen (436 m ü.M., ZH) -7.0

Tiefste Temperatur (>800m, Stand 07:35)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Januar 2019, 18:00 bis zum 25. Januar 2019, 07:35 (Dauer 13h 35min)
Bergstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Glattalp (1858 m ü.M., SZ) -27.5
Samedan (1705 m ü.M., GR) -27.0
La Brévine (1050 m ü.M., NE) -26.8
Buffalora/Ofenpass (1970 m ü.M., GR) -26.6
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) -23.1
Gl. des Diablerets (2966 m ü.M., VD) -21.6
Titlis (3040 m ü.M., OW) -20.9
Ulrichen (1345 m ü.M., VS) -20.6
Piz Martegnas (2670 m ü.M., GR) -20.4
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) -20.2
Eggishorn (2893 m ü.M., VS) -19.5
Weissfluhjoch/Davos (2690 m ü.M., GR) -19.4

MeteoNews hält Sie auf dem Laufenden: online auf www.meteonews.ch sowie im Fernsehen: wetter.tv - empfangbar z.B. über SwisscomTV, upc, Sunrise Smart TV oder online z.B. bei Teleboy oder Zattoo.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.