Zweite stürmische Nacht in Folge! (9. Dezember 2018)

Zweite stürmische Nacht in Folge!

6.27 Stefan Scherrer

Wie bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde es auch in der vergangenen Nacht wieder stürmisch. Im Flachland wurden örtlich Böenspitzen von über 100 km/h erreicht, auf den Bergen tobte ein Orkan.

Wie MeteoNews mitteilt, gab es die zweite stürmische Nacht in Folge. Im Flachland wurden verbreitet Böenspitzen von 80 bis 100 km/h stellenweise auch etwas mehr erreicht (vgl. Hitliste). Auf den Bergen wütete ein Orkan. Als Orkanböen werden in der Meteorologie Windgeschwindigkeiten ab 118 km/h bezeichnet.

Auch im Verlauf des Sonntags muss im Flachland mit stürmischem Wind gerechnet werden. Die Böenspitzen bewegen sich in einem ähnlichen Rahmen wie in der vergangenen Nacht, auf den Bergen sind weiterhin Orkanböen möglich. Es wird dringend geraten Wälder zu meiden und lose Gegenstände zu befestigen. Auch im Strassenverkehr ist Vorsicht geboten: Bei windanfälligen Fahrzeugen kann das Spurverhalten beeinträchtigt werden.

Ausserdem ist es immer wieder nass. Die Schneefallgrenze sinkt im Tagesverlauf gegen 1000 Meter. In einigen Alpentälern kann es bei intensiven Niederschlägen deutlich weiter hinunter schneien. In der Nacht auf Montag sind dann auch im Flachland Flocken bis in tiefere Lagen möglich. Am Montag ist es im Flachland wechselhaft mit einzelnen Schneeregen-, Regen- oder Graupelschauern, dazu bläst noch ein mässiger Westwind. Entlang der Berge ist es häufig nass mit Schnee ab etwa 400 bis 600 Metern. Oberhalb von rund 1000 Metern kommen vor allem entlang des Alpennordhangs bis Dienstag grössere Neuschneemengen zusammen. Folglich steigt zusammen mit dem kräftigen Wind die Lawinengefahr drastisch an. Zudem können ab kommender Nacht die Strassen in leicht erhöhten Lagen schneebedeckt sein, es wird empfohlen die Geschwindigkeit den Strassenbedingungen anzupassen.

Für weitere Informationen steht Ihnen MeteoNews gerne zur Verfügung.

Stärkste Windböen (<600m, Stand 06:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 8. Dezember 2018, 18:00 bis zum 9. Dezember 2018, 06:00 (Dauer 12h)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Le Bouveret 111
St. Chrischona 107
Quinten 105
Delsberg 103
Cressier 102
Zürich-Zürichberg 99
Evionnaz 97
Schaffhausen 96
Egolzwil 93
Thierachern 92
Giswil 92
Steckborn 90
Würenlingen 89
Luzern 88
Zürich Reckenholz 88
Gösgen 86
Basel-Binningen 83
Zürich Flughafen 83
Schmerikon 83
Gersau 82


Stärkste Windböen (>600m, Stand 06:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 8. Dezember 2018, 18:00 bis zum 9. Dezember 2018, 06:00 (Dauer 12h)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Säntis 164
Gornergrat 158
Chasseral 152
Jungfraujoch 149
Gl. des Diablerets 148
Titlis 145
Bantiger 134
Napf 133
La Dôle 132
Hörnli 131
Moléson 130
Pilatus 130
Plaffeien 128
Gütsch 122
Château-d'Oex 121
Uetliberg 120
Grosser St. Bernhard 120
Mühleberg-Stockeren 115
Einsiedeln 113
Eggishorn 110
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Communiqués Dezember 2018

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.