Altweibersommer-Finale (19. September 2018)

Altweibersommer-Finale

12.32 Klaus Marquardt

Heute und morgen läuft der Altweibersommer noch einmal zu echter Hochform auf, es wird noch einmal sehr warm. Allerdings köchelt es im Norden des Kontinents schon in der Wetterküche, in der Nacht zum Samstag erfasst uns eine Kaltfront.

Liebhaber badetauglicher Temperaturen sind heute und morgen noch in ihrem Element, mit 26 bis 29 Grad wird es für die fortgeschrittene Jahreszeit ungewöhnlich warm. Lokal dürfte sogar noch einmal die 30-Grad-Marke geknackt werden, aussichtsreiche Kandidaten hierfür sind das Wallis und die Region Basel. Neue Rekorde für den spätesten Hitzetag im Jahr liegen damit in der Luft! Am Freitag beginnt sich die Wetterlage umzustellen, trotz durchziehender Wolkenfelder werden aber noch einmal verbreitet Temperaturen über 25 Grad erreicht. An etlichen Stationen gibt es dann neue Bestmarken für die meisten Sommertage in einem Jahr. In der Nacht zum Samstag erreicht uns dann eine Kaltfront. Aus heutiger Sicht bringt sie zwar nicht allzu viel Regen, allerdings sorgt sie auf der Alpennordseite für einen effektiven Luftmassenwechsel. Die Schneefallgrenze sinkt bis auf 2000 Meter. Auf der Rückseite dieser Störung steigt der Luftdruck bereits wieder an, dadurch kommt es am Samstag zu einer sukzessiven Wetterbesserung. Mit 18 bis 19 Grad spielen die Temperaturen im Norden dann aber in einer anderen Liga. Am Sonntag beginnt um 03:54 Uhr der astronomische Herbst, Tag und Nacht sind dann gleich lang. Es wird recht sonnig und auch spürbar wärmer, die spätsommerlichen Werte der letzten Zeit liegen ausser Reichweite.

Die neue Woche beginnt dynamisch, ein Sturmtief verlagert sich von der Nordsee in Richtung Polen. Auch bei uns wird es dann wechselhaft und ziemlich windig! Über den weiteren Wetterverlauf sind sich die Modelle zwar noch uneinig, ein deutlich herbstlicheres Temperaturniveau ist aus aktueller Sicht aber recht wahrscheinlich.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Communiqués September 2018

Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!