Windige Nacht! (30. April 2018)

Windige Nacht!

5.59 Klaus Marquardt

In der vergangenen Nacht hat uns von Westen her eine Kaltfront überquert. Neben teilweise kräftigen Regengüsse hatte sie vor allem auch viel Wind mit im Gepäck, dieser rüttelte ordentlich an den Fensterläden.

Gestern Abend blies der Föhn noch bis weit ins Flachland hinaus, später begann am Genfersee der Südwestwind stark bis stürmisch aufzufrischen. Eine sogenannte Druckwelle (rascher Druckanstieg von Westen her) verlagerte sich in den folgenden Stunden über das Land ostwärts. Auch in den Föhntälern kam es zu einem abrupten Windsprung und teilweise stürmischen Böen. Absoluter Spitzenreiter in Sachen Wind war aber der Gütsch ob Andermatt, hier tobte der Sturm mit über 160 km/h! Auch tagsüber bleibt der Südwestwind ein Thema. Im westlichen Flachland und in der Nordwestschweiz weht er teilweise stark mit Böen von 60 bis 70 km/h, im zentralen und östlichen Flachland ist er nicht ganz so ruppig. Anbei eine Liste mit den Spitzenböen der vergangenen Stunden:

Stärkste Windböen (<1000m, Stand 05:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 29. April 2018, 18:00 bis zum 30. April 2018, 05:00 (Dauer 11h)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Bantiger (942 m ü.M., BE) 124
Meiringen (589 m ü.M., BE) 94
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 94
Freiburg (646 m ü.M., FR) 93
Elm (958 m ü.M., GL) 93
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 91
Aigle (381 m ü.M., VD) 88
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 87
Egolzwil (522 m ü.M., LU) 86
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 86
Altdorf (449 m ü.M., UR) 85
Giswil (475 m ü.M., OW) 83
Vucherens (710 m ü.M., VD) 83
Saint-Prex (425 m ü.M., VD) 83
Vevey (383 m ü.M., VD) 82
Villars-Tiercelin (813 m ü.M., VD) 82
Locarno-Magadino (203 m ü.M., TI) 82
Vaduz (460 m ü.M.) 81
Oberägeri (724 m ü.M., ZG) 79
Steckborn (398 m ü.M., TG) 78
Genf (420 m ü.M., GE) 78
Wynau (422 m ü.M., BE) 77
Schwyz (448 m ü.M., SZ) 77
Gerlafingen (451 m ü.M., SO) 77
Koppigen (484 m ü.M., BE) 76
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 76
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG) 75
Lüterswil-Gächliwil (627 m ü.M., SO) 75
Balzers (477 m ü.M.) 75
Schattdorf (466 m ü.M., UR) 74
Glarus (515 m ü.M., GL) 73
Bern (565 m ü.M., BE) 73
Chur (555 m ü.M., GR) 73
Marsens (722 m ü.M., FR) 71
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 70
Uerkheim (540 m ü.M., AG) 70
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 70
Cressier (431 m ü.M., NE) 69
Flühli (884 m ü.M., LU) 69
Courtelary (685 m ü.M., BE) 69
Niederscherli (672 m ü.M., BE) 69
Villmergen (430 m ü.M., AG) 69
Bern-Belpmoos (510 m ü.M., BE) 68
Gersau (435 m ü.M., SZ) 68
Grenchen (430 m ü.M., SO) 68
Cevio (416 m ü.M., TI) 68
Pratteln (296 m ü.M., BL) 67
Epiquerez (870 m ü.M., JU) 67
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 67
Quinten (420 m ü.M., SG) 67


Stärkste Windböen (>1000m, Stand 05:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 29. April 2018, 18:00 bis zum 30. April 2018, 05:00 (Dauer 11h)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Gütsch (2287 m ü.M., UR) 161
Titlis (3040 m ü.M., OW) 140
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) 131
Piz Martegnas (2670 m ü.M., GR) 128
Gl. des Diablerets (2966 m ü.M., VD) 123
Gornergrat (3135 m ü.M., VS) 122
Matro (2171 m ü.M., TI) 107
Pilatus (2106 m ü.M., LU) 106
La Dôle (1670 m ü.M., VD) 105
Les Attelas (2733 m ü.M., VS) 105
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) 104
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 100
Binn (1400 m ü.M., VS) 99
Grimsel (1980 m ü.M., BE) 98
Monte-Rosa-Plattje (2885 m ü.M., VS) 97
Chasseral (1599 m ü.M., BE) 96
Moléson (1972 m ü.M., FR) 91

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.