Westwind sorgt für grosse Temperaturgegensätze (10. April 2018)

Westwind sorgt für grosse Temperaturgegensätze

17.03 Cédric Sütterlin

Während im östlichen Mittelland heute dank viel Sonnenschein und in den Alpentälern mit Föhnunterstützung 18 bis 22 Grad gemessen wurden, war es im westlichen Mittelland mit maximal 11 bis 15 Grad deutlich kühler, am Genfersee wurden gar nur 8 bis 11 Grad erreicht. Die Ursache ist eine Störung, die mit kräftig auffrischendem Südwest- bis Westwind relativ kühle Luftmassen heranführte.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, wurden heute insbesonders im östlichen Flachland, aber auch in den Alpentälern dank viel Sonnenschein und teilweiser Föhnunterstützung ziemlich milde bis warme 18 bis 22 Grad erreicht. Spitzenreiter ist Widnau im Rheintal mit 21.9 Grad. Von der Kaltfront, die im Tagesverlauf von Frankreich her die Schweiz erreichte, spürte man hier bis in den Nachmittag hinein zunächst nichts.

Die Störung, die von Westen her langsam unser Land erreichte, brachte in der Romandie, aber auch im Kanton Bern und in den angrenzenden Gebieten Regengüsse und örtlich auch Gewitter. Zudem frischte im Tagesverlauf der Südwest- bis Westwind stark bis stürmisch auf, in Böen wurden in der Folge auf der Alpennordseite verbreitet 50 bis 60 km/h gemessen. In Villmergen AG wurde sogar eine Sturmböe von 90 km/h registriert (Wert muss noch verifiziert werden), in St. Prex am Genfersee waren es 80 km/h. Die einfliessenden Luftmassen waren deutlich kühler, so lagen die Nachmittagstemperaturen in der Westschweiz nur gerade bei 6 bis 8 Grad - rund 10 bis 15 Grad weniger als im Osten.

Heute Abend erfolgt nach letzten Regengüssen eine Wetterberuhigung, in der Nacht wird es zunehmend klar. Morgen Mittwoch scheint trotz hohen Wolken zeitweise die Sonne, zudem ist es recht mild. Am Donnerstag und Freitag folgt ein weiterhin milder Mix aus Sonne und Wolken mit einem leicht erhöhten Schauerrisiko.

Nachfolgend die höchsten Windböen von heute Dienstag in tiefen Lagen:

Stärkste Windböen (<900m, Stand 17:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 10. April 2018, 08:00 bis um 17:00 (Dauer 9h)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Villmergen (430 m ü.M., AG) 90
Saint-Prex (425 m ü.M., VD) 80
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 79
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 77
Aigle (381 m ü.M., VD) 76
Vucherens (710 m ü.M., VD) 74
Freiburg (646 m ü.M., FR) 71
Schmerikon (408 m ü.M., SG) 71
Sitten (482 m ü.M., VS) 68
Villars-Tiercelin (813 m ü.M., VD) 67
Glarus (515 m ü.M., GL) 67
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 67
Interlaken (580 m ü.M., BE) 67
Luzern (456 m ü.M., LU) 66
Vevey (383 m ü.M., VD) 66
Bern-Belpmoos (510 m ü.M., BE) 64

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.