Kalter und grauer Februar (1. März 2018)

Kalter und grauer Februar

15.53 Patrick Suter

Der Februar war schweizweit deutlich zu kalt. Weiter wies der Februar verbreitet ein klares Sonnendefizit auf. Doch die oftmals im Flachland hockende hochnebelartige Bewölkung brachte wenig Niederschläge, und es war dadurch deutlich zu trocken.

Die Temperaturen zeigten im Flachland verbreitet eine klar negative Abweichung. Verglichen mit dem langjährigen Mittel war es 1.3 bis 3.5 Grad zu kalt. Etwas kleiner ist das Defizit in den Alpentälern mit -1 bis -1.5 Grad Abweichung. Am grössten war die Abweichung auf den Bergen. Die Defizite resultieren aus einem weitgehend kalten Februar, besonders die heftige Kältewelle zum Monatsende liess die Durchschnittswerte nochmals stark sinken. Weiter zeigte sich der Februar als graue Maus. Die Schweiz lag oftmals in einer Knautschzone zwischen den Druckgebilden, dadurch lag über dem Flachland oftmals eine kompakte hochnebelartige Bewölkung. Deswegen gab es wiederholt mehrtägige Intervalle ohne Sonnenschein im Flachland. Ausserhalb der grauen Wolkensuppe, wie beispielsweise auf den Bergen oder im Wallis, war es deutlich sonniger, und die Sonnenscheindauer lag hier etwa im Bereich des langjährigen Mittel. Trotz der vielen Wolken in den unteren Atmosphärenschichten fiel zu wenig Niederschlag. Einzig Luzern und St. Gallen stechen mit einem Niederschlagsüberschuss heraus. Dieses ist auf eine Kaltfront anfangs Monat und Fronten in der Monatsmitte zurückzuführen. Diese blieben an den Bergen hängen, und brachten eben genau diesen Voralpenstationen in diesen Zeiträumen beträchtliche Niederschläge.

Weitere Infos zum Februar 2018 finden sie auf wetter.tv in der Sendung Monatsrückblick, welche ab dem 2. März läuft.

Das Wetter im Februar 2018 in Zahlen

Ort Temperaturabweichung Niederschlagsabweichung Abweichung der Sonnenscheindauer
°C % %
Aarau -2.0 -22.0 -39.0
Bern -1.9 -12.0 -41.0
Basel-Binningen -2.4 -8.0 -25.0
Chur -1.5 -60.0 -26.0
Genf -1.3 -50.0 -32.0
La Chaux-de-Fonds -2.8 -37.0 -39.0
Lugano -0.7 -71.0 -11.0
Luzern -2.0 47.0 -56.0
Säntis -3.5 -10.0 -8.0
Sitten -1.0 -37.0 -4.0
Sankt Gallen -3.5 55.0 -52.0
Samedan -2.0 -76.0 4.0
Vaduz -2.1 -35.0 -44.0
Zürich Flughafen -1.9 -28.0 -39.0

Klimatisches Mittel von 1981 bis 2010, Quelle: MeteoSchweiz
Temperatur Niederschlag Sonnenscheindauer
Februar 2018 Mittel Abweichung Februar 2018 Mittel Abweichung Februar 2018 Mittel Abweichung
[°C] [°C] [°C] [mm] [mm] [%] [h] [h] [%]
Aarau -0.5 1.5 -2.0 51.2 65.8 -22.0 42.3 68.9 -39.0
Bern -1.2 0.7 -1.9 48.4 55.1 -12.0 51.5 87.4 -41.0
Basel-Binningen 0.3 2.7 -2.4 41.0 44.6 -8.0 64.5 85.9 -25.0
Chur 0.0 1.5 -1.5 18.9 47.2 -60.0 82.3 111.8 -26.0
Genf 1.2 2.5 -1.3 34.2 67.8 -50.0 60.1 88.5 -32.0
La Chaux-de-Fonds -3.9 -1.1 -2.8 62.3 99.2 -37.0 64.6 105.9 -39.0
Lugano 3.8 4.5 -0.7 15.1 52.3 -71.0 122.5 137.7 -11.0
Luzern -0.6 1.4 -2.0 81.8 55.6 47.0 31.2 71.6 -56.0
Säntis -11.2 -7.7 -3.5 199.0 222.0 -10.0 126.2 137.9 -8.0
Sitten 0.8 1.8 -1.0 29.2 46.6 -37.0 118.1 123.6 -4.0
Sankt Gallen -3.1 0.4 -3.5 88.4 57.0 55.0 38.4 79.5 -52.0
Samedan -9.8 -7.8 -2.0 4.9 20.4 -76.0 126.0 120.6 4.0
Vaduz -0.1 2.0 -2.1 24.8 38.2 -35.0 50.5 90.8 -44.0
Zürich Flughafen -0.8 1.1 -1.9 43.4 59.9 -28.0 47.4 77.1 -39.0
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Communiqués März 2018

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.