Winterlicher Sonntag und Wochenstart (11. Februar 2018)

Winterlicher Sonntag und Wochenstart

6.48 Cédric Sütterlin

Heute Sonntag bringt eine Störung etwas Schnee, in den tiefsten Lagen fällt tagsüber auch Schneeregen oder Regen. In der kommenden Nacht sinkt die Schneefallgrenze wieder in tiefe Lagen. So werden im Flachland bis am Montagmorgen 1 bis 5 cm Neuschnee erwartet, in den Alpen fallen 15 bis 30 cm Neuschnee.

Wie MeteoNews schreibt, erreicht uns heute Sonntag ausgehend von Tiefdruckgebiet "Philine" über der Nordsee eine Störung. Sie bringt vorübergehend etwas weniger kalte, aber zunehmend feuchte Luftmassen in den Alpenraum. In der Folge steigt die Schneefallgrenze leicht an. Nach Flocken am Vormittag fällt unterhalb von 600 bis 800 Metern zunehmend Schneeregen oder Regen, im Berner Oberland kann die Schneefallgrenze lokal auch auf 1000 bis 1200 Meter ansteigen. In der Nacht auf Montag folgt ein neuer Schub Feuchtigkeit, es fällt Schnee bis ins Flachland fallen. So werden pünktlich zum Berufsverkehr 1 bis 5 cm Neuschnee erwartet. Vorsicht auf Strassen und Trottoirs! Der Montag verläuft im Flachland veränderlich bewölkt, es gibt nur einzelne Schnee- oder Graupelschauer. Tagsüber lockert die Bewölkung vermehrt auf, besonders Richtung Westen und Norden gibt es sonnige Abschnitte. Entlang der Alpen ist die Bewölkung dichter, hier schneit es am Vormittag noch häufig. So werden in den Alpen werden verbreitet 15 bis 30 cm Neuschnee erwartet. Nachfolgend die zu erwartenden Neuschneemengen in Zentimeter bis Montagmittag: Erwartete Neuschneemenge (in cm) bis Montagmittag

Am Dienstag und Mittwoch scheint dann jeweils nach eisig kalten Nächten abgesehen von Nebel- oder tiefen Hochnebelfeldern meistens die Sonne.

Mehr Informationen gibt es im Schweizer Wetterfernsehen auf wetter.tv -> met.to/empfang

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

Communiqués Februar 2018

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.