Evi gab auch in der Nacht keine Ruhe! (17. Januar 2018)

Evi gab auch in der Nacht keine Ruhe!

8.00 Roger Perret

Nach einer Beruhigung in der ersten Nachthälfte zog der Wind mit einer Kaltfront gegen Morgen wieder stark an und erreichte in tiefen Lagen örtlich über 100 km/h. Auf den Bergen gab es weiterhin Orkanböen bis über 160 km/h. Auch heute Mittwoch und morgen Donnerstag ist es teilweise stürmisch, danach wird es ruhiger.

Wie MeteoNews mitteilt, zog der Wind nach einer Beruhigung in der ersten Nachthälfte mit einer Kaltfront gegen Morgen wieder stark an und erreichte in tiefen Lagen örtlich über 100 km/h (siehe untenstehende Liste). So konnten in Quinten am Walensee Böen von 133 km/h registriert werden. In Brienz waren es 108 km/h und in Giswil 107 km/h. Auf den Bergen gab es weiterhin Orkanböen bis über 160 km/h (siehe zweite Liste). Spitzenreiter war dabei das Jungfraujoch mit 163 km/h gefolgt vom Titlis mit 161 km/h. Auch heute Mittwoch und morgen Donnerstag ist es teilweise stürmisch. Die Böen erreichen dabei im Flachland etwa 70 bis 90 km/h, auf den Bergen gibt es weiterhin teilweise Orkanböen. Dazu erwarten wir heute Aprilwetter mit Schnee-, Schneeregen- und Graupelschauern, auch Blitz und Donner kommen vor. Auf den Bergen fällt recht viel Neuschnee, zusammen mit dem stürmischen Wind und den damit verbundenen Schneeverwehungen ist die Lawinengefahr zum Teil gross. Morgen steigt dann die Schneefallgrenze mit einer Warmfront vorübergehend über 1000 Meter an, sinkt dann aber bis Freitagmorgen wieder bis auf 500 bis 800 Meter. Am Freitag ist dann die windige Phase vorbei.

Stärkste Windböen (<600m, Stand 07:40)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 16. Januar 2018, 18:00 bis zum 17. Januar 2018, 07:40 (Dauer 13h 40min)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Quinten (420 m ü.M., SG) 133
Brienz-Hofstetten (578 m ü.M., BE) 108
Giswil (475 m ü.M., OW) 107
Cressier (431 m ü.M., NE) 106
Meiringen (589 m ü.M., BE) 105
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 102
Brienz (566 m ü.M., BE) 100
Leibstadt (341 m ü.M., AG) 100
Aesch BL (315 m ü.M., BL) 99
Altdorf (449 m ü.M., UR) 99
Evionnaz (480 m ü.M., VS) 99
Gösgen (380 m ü.M., SO) 96
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 95
Meiringen (589 m ü.M., BE) 93
Wädenswil (463 m ü.M., ZH) 93
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG) 93
Gersau (435 m ü.M., SZ) 92
Schwyz (448 m ü.M., SZ) 90
Niedergösgen (420 m ü.M., SO) 88
Niederuzwil (515 m ü.M., SG) 88
Luzern (456 m ü.M., LU) 88
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 86
Alpnach (446 m ü.M., OW) 86
Egolzwil (522 m ü.M., LU) 86
Saint-Prex (425 m ü.M., VD) 86
Steckborn (398 m ü.M., TG) 85
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH) 85
Thierachern (570 m ü.M., BE) 85
Mathod (435 m ü.M., VD) 84
Delsberg (439 m ü.M., JU) 83
Oberriet (420 m ü.M., SG) 83
Fahy (596 m ü.M., JU) 82
Schmerikon (408 m ü.M., SG) 81
Nyon (430 m ü.M., VD) 81
Aarau (387 m ü.M., AG) 80
Möhlin (308 m ü.M., AG) 80
Giswil (510 m ü.M., OW) 80
Aigle (381 m ü.M., VD) 80
Neuenburg (485 m ü.M., NE) 79
Grenchen (430 m ü.M., SO) 79
Pratteln (296 m ü.M., BL) 78
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 78
Altenrhein (398 m ü.M., SG) 78
Vaduz (460 m ü.M.) 78
Wangen an der Aare (423 m ü.M., BE) 77
Koppigen (484 m ü.M., BE) 77
Algetshausen (560 m ü.M., SG) 77
Mühleberg (483 m ü.M., BE) 76
Steinen (474 m ü.M., SZ) 75
Selzach (445 m ü.M., SO) 75

Stärkste Windböen (>600m, Stand 07:35)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 16. Januar 2018, 18:00 bis zum 17. Januar 2018, 07:35 (Dauer 13h 35min)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) 163
Titlis (3040 m ü.M., OW) 161
Gütsch (2287 m ü.M., UR) 158
Chasseral (1599 m ü.M., BE) 156
Säntis (2502 m ü.M., AR) 156
La Dôle (1670 m ü.M., VD) 154
Crap Masegn (2480 m ü.M., GR) 153
Eggishorn (2893 m ü.M., VS) 152
Les Diablerets (2966 m ü.M., VD) 151
Moléson (1972 m ü.M., FR) 144
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 144
Napf (1406 m ü.M., BE) 142
Weissfluhjoch/Davos (2690 m ü.M., GR) 132
Bantiger (942 m ü.M., BE) 132
Gornergrat (3135 m ü.M., VS) 129
Pilatus (2106 m ü.M., LU) 121
Col des Mosses (1445 m ü.M., VD) 118
Simplon Dorf (1465 m ü.M., VS) 114
Welschenrohr (679 m ü.M., SO) 114
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 111
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 110
Piz Martegnas (2670 m ü.M., GR) 110
Naluns-Schlivera (2400 m ü.M., GR) 109
Château-d'Oex (1029 m ü.M., VD) 108
Plaffeien (1042 m ü.M., FR) 105
Les Attelas (2733 m ü.M., VS) 103
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) 103
Hittnau (701 m ü.M., ZH) 101
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 100
Evolène (1825 m ü.M., VS) 100
Blatten (Lötschen) (1538 m ü.M., VS) 99
La Brévine (1050 m ü.M., NE) 98
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 97
Oberägeri (724 m ü.M., ZG) 96
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 96
Flühli (884 m ü.M., LU) 95
Matro (2171 m ü.M., TI) 94
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 94
Samedan (1705 m ü.M., GR) 93
Boltigen (820 m ü.M., BE) 93
Andermatt (1442 m ü.M., UR) 89
Sattel (790 m ü.M., SZ) 87
Les Charbonnières (1045 m ü.M., VD) 87
Bière (684 m ü.M., VD) 86
Grimsel (1980 m ü.M., BE) 86
Berninapass (2328 m ü.M., GR) 85
Steinhuserberg (Wolhusen) (806 m ü.M., LU) 85
Monte Generoso (1608 m ü.M., TI) 85
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 85
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 85
Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!