Evi bringt auf den Bergen Böen bis 180 km/h! (16. Januar 2018)

Evi bringt auf den Bergen Böen bis 180 km/h!

17.22 Roger Perret

Sturmtief Evi hat heute auf den Bergen recht verbreitet Orkanböen gebracht. Die stärkste Böe konnte dabei auf dem Titlis mit 180 km/h registriert werden. Aber auch im Flachland war es stürmisch, örtlich gab es über 100 km/h.
Morgen und übermorgen bleibt es windig, die Böen von heute dürften aber nicht übertroffen werden.

Wie MeteoNews mitteilt, hat Sturmtief Evi heute auf den Bergen recht verbreitet Orkanböen gebracht (siehe untenstehende zweite Liste). Die stärkste Böe konnte dabei auf dem Titlis mit 180 km/h gefolgt von Les Diablerets mit 157 km/h und vom Säntis mit 155 km/h registriert werden. Bemerkenswert sind auch die 133 km/h in Einsiedeln. Aber auch im Flachland war es stürmisch, örtlich gab es über 100 km/h, wobei Egolzwil und Schmerikon mit 115 km/h obenausschwangen (siehe erste Liste). Gleichzeitig war es mild, örtlich gab es über 10 Grad, wie beispielsweise in Giswil mit 12,3 Grad und in Luzern mit 12,1 Grad.
Morgen und übermorgen bleibt es windig, die Böen von heute dürften aber nicht übertroffen werden. So sind im Flachland noch etwa Böen von 60 bis 90 km/h zu erwarten, auf den Bergen gibt es weiterhin teils Orkanböen. Erst am Freitag wird es ruhiger. Zudem ist es morgen deutlich kühler, so sind Schneeschauern bis ins Flachland zu erwarten. Am Donnerstag wird es dann vorübergehend wieder milder mit einer auf rund 1500 Meter ansteigenden Schneefallgrenze.

Stärkste Windböen (<600m, Stand 17:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 15. Januar 2018, 17:00 bis zum 16. Januar 2018, 17:00 (Dauer 1d 0h)
Flachlandstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Egolzwil (522 m ü.M., LU) 115
Schmerikon (408 m ü.M., SG) 115
Cressier (431 m ü.M., NE) 110
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 109
Thierachern (570 m ü.M., BE) 107
Schaffhausen (438 m ü.M., SH) 104
Leibstadt (341 m ü.M., AG) 103
Känerkinden (575 m ü.M., BL) 103
Brienz-Hofstetten (578 m ü.M., BE) 101
Luzern (456 m ü.M., LU) 99
Mathod (435 m ü.M., VD) 99
Glarus (515 m ü.M., GL) 94
Delsberg (439 m ü.M., JU) 93
Neuenburg (485 m ü.M., NE) 92
Koppigen (484 m ü.M., BE) 91
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 91
Cham (440 m ü.M., ZG) 90
Gösgen (380 m ü.M., SO) 90
Bern-Belpmoos (510 m ü.M., BE) 90
Meiringen (589 m ü.M., BE) 89
Fahy (596 m ü.M., JU) 88
Marthalen (411 m ü.M., ZH) 88
Niedergösgen (420 m ü.M., SO) 88
Häfelfingen (543 m ü.M., BL) 88
Steckborn (398 m ü.M., TG) 88
Seegräben (536 m ü.M., ZH) 88
Niederuzwil (515 m ü.M., SG) 88
Möhlin (308 m ü.M., AG) 88
Hallau (419 m ü.M., SH) 87
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH) 87
Saint-Prex (425 m ü.M., VD) 87
Wädenswil (463 m ü.M., ZH) 86
Mühleberg (483 m ü.M., BE) 86
Zürich Stadelhofen (408 m ü.M., ZH) 85
Gerlafingen (451 m ü.M., SO) 83
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 83
Payerne (490 m ü.M., VD) 83
Bischofszell (506 m ü.M., TG) 83
Giswil (475 m ü.M., OW) 83
Gersau (435 m ü.M., SZ) 83
Alpnach (446 m ü.M., OW) 82
Aesch BL (315 m ü.M., BL) 82
Oberriet (420 m ü.M., SG) 81
Uerkheim (540 m ü.M., AG) 80
Grenchen (430 m ü.M., SO) 79
Zürich Flughafen (436 m ü.M., ZH) 79
Altdorf (449 m ü.M., UR) 78
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 78
Bern (565 m ü.M., BE) 77
Mosen (453 m ü.M., LU) 77

Stärkste Windböen (>600m, Stand 16:55)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 15. Januar 2018, 17:00 bis zum 16. Januar 2018, 16:55 (Dauer 23h 55min)
Bergstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Titlis (3040 m ü.M., OW) 180
Les Diablerets (2966 m ü.M., VD) 157
Säntis (2502 m ü.M., AR) 155
Pilatus (2106 m ü.M., LU) 144
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) 142
Crap Masegn (2480 m ü.M., GR) 141
Bantiger (942 m ü.M., BE) 141
Gütsch (2287 m ü.M., UR) 141
Napf (1406 m ü.M., BE) 140
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 138
Grosser St. Bernhard (2472 m ü.M., VS) 136
Chasseral (1599 m ü.M., BE) 134
La Dôle (1670 m ü.M., VD) 134
Moléson (1972 m ü.M., FR) 133
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 131
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 127
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 126
Gornergrat (3135 m ü.M., VS) 123
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 122
Corvatsch (3315 m ü.M., GR) 118
Plaffeien (1042 m ü.M., FR) 117
Weissfluhjoch/Davos (2690 m ü.M., GR) 109
Eggishorn (2893 m ü.M., VS) 108
Simplon Dorf (1465 m ü.M., VS) 108
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 105
Binn (1400 m ü.M., VS) 104
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 101
Les Attelas (2733 m ü.M., VS) 100
Schüpfheim (760 m ü.M., LU) 99
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 99
Naluns-Schlivera (2400 m ü.M., GR) 99
Oberägeri (724 m ü.M., ZG) 97
Piz Martegnas (2670 m ü.M., GR) 97
Freiburg (646 m ü.M., FR) 96
Altendorf SZ (700 m ü.M., SZ) 95
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 94
La Chaux-de-Fonds (1019 m ü.M., NE) 93
Bière (684 m ü.M., VD) 93
Niederscherli (672 m ü.M., BE) 93
Villars-Tiercelin (813 m ü.M., VD) 92
Chaumont (1130 m ü.M., NE) 90
Welschenrohr (679 m ü.M., SO) 88
La Brévine (1050 m ü.M., NE) 88
Hittnau (701 m ü.M., ZH) 88
Château-d'Oex (1029 m ü.M., VD) 88
Courtelary (685 m ü.M., BE) 87
Frutigen (799 m ü.M., BE) 87
Marsens (722 m ü.M., FR) 86
Adelboden (1353 m ü.M., BE) 86
Balmberg (1083 m ü.M., SO) 85
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Communiqués Januar 2018

Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!