Nach dem Sturm der grosse Niederschlag! (4. Januar 2018)

Nach dem Sturm der grosse Niederschlag!

17.54 Patrick Suter

In den letzten 48 Stunden fielen in der Schweiz verbreitet sehr grosse Niederschlagsmengen. Besonders heute Donnerstag kamen in Verbindung mit einer sehr aktiven Warmfront auf der Alpennordseite entlang der Alpen 30 bis 80 Liter vom Himmel. Gesamthaft fielen während den letzten zwei Tagen zwischen 40 bis 120 Liter pro Quadratmeter, auf dem Grossen St. Bernhard sogar 237 Liter pro Quadratmeter.

Nachdem Sturm Burglind welcher der Schweiz gestern Orkanwinde bis ins Flachland brachte, ist heute mit einer Warmfront der grosse Regen und Schnee dazugekommen. Bereits gestern wurden mit Burglind teils starke Regenschauer registriert. Heute kam nochmals flächedeckender Niederschlag in der ganzen Schweiz dazu. Der Hauptteil des Niederschlags fiel in einer Linie von den Walliser Südalpen übers Berner Oberland bis in die Ostschweiz. In den letzten 48 Stunden kamen verbreitet 40 bis 120 Liter pro Quadratmeter zusammen. Auf dem Grossen St. Bernhard kamen sogar gesamthaft 237 Liter zusammen. Die Schneefallgrenze stieg mit der einfliessenden Warmluft von anfänglichen 1000 Metern rasch auf rund 2000 Meter an. Dadurch fiel der grösste Teil der Niederschläge in flüssiger Form. Deswegen sind in der Deutschschweiz die Flüsse und Gewässer angestiegen. Es ist auch in den nächsten Stunden weiterhin mit starkem Regen und einem weiteren Anstieg der Pegel zu rechnen. Im Wallis und Teilen von Graubünden blieb die Schneefallgrenze heute tiefer, dort schneite es teilweise bis deutlich unter 1000 Meter. Dies führte zu grossen Neuschneemengen und einer grossen Lawinengefahr. Im Oberwallis sind deswegen mehrere Gebiete wie beispielsweise Saas-Fee, das Lötschental, Stalden, Saas-Grund von der Umwelt abgeschlossen. Des weiteren mussten im Wallis mehrere Streckenabschnitte gesperrt werden.

In der zweiten Nachthälfte klingen die Niederschläge langsam ab, und morgen fällt nur noch relativ wenig Regen. Am Wochenende entspannt sich die Lage.

Nachfolgend eine Hitliste der Niederschlagmengen der letzten 48 Stunden.

Niederschlagsmenge (Stand 17:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 2. Januar 2018, 17:00 bis zum 4. Januar 2018, 17:00 (Dauer 2d 0h)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Grosser St. Bernhard 237
Salvan 119
Gütsch 119
Lenk 104
La Dôle 101
Grimsel 101
Säntis 100
Linthal 95
Boltigen 95
Ulrichen 91
Adelboden 88
Col des Mosses 83
Blatten (Lötschen) 83
Robiei 82
Andermatt 81
Zermatt 76
Weissfluhjoch/Davos 75
Elm 75
Interlaken 74
Simplon Dorf 70
Visp 69
Schwyz 69
Göschenen 69
Rueras 69
Piotta 65
Château-d'Oex 65
Ilanz 65
Schiers 63
Glarus 63
Brienz-Hofstetten 63
Ebnat-Kappel 62
La Frétaz 61
Crans-Montana 61
Tannenboden/Flumserberge 59
Les Charbonnières 59
Engelberg 57
Disentis 57
Frutigen 56
Nyon 55
Binn 55
Davos 55
Wangen an der Aare 54
La Brévine 53
Chur 53
Bière 53
Le Locle 52
Arosa-Maran 52
Bad Zurzach 52
Solothurn 51
Grenchen 51
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Communiqués Januar 2018