Das Wochenende startet winterlich! (9. Dezember 2017)

Das Wochenende startet winterlich!

6.39 Reto Vögeli

Hinter der Kaltfront, die uns gestern überquerte, gab es am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag in der polaren Kaltluft erwartungsgemäss weitere, teilweise auch kräftige Schneeschauer. Heute Im Tagesverlauf werden diese aber abklingen.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, fielen in der polaren Luftmasse, die uns hinter der gestrigen Kaltfront erreichte, gestern Abend und in der Nacht auch in den tiefen Lagen der Alpennordseite einige Zentimeter Schnee. Verbreitet kamen in tiefen Lagen zwischen 2 und 10 cm Neuschnee, in den Bergen bis 30 cm Neuschnee zusammen. Entsprechend standen auch die Winterdienste im Grosseinsatz - die Strassenverhältnisse waren und sind teilweise prekär, nicht zuletzt, weil bis zum frühen Samstagmorgen auch die Temperaturen verbreitet unter den Gefrierpunkt sanken.

Am Samstagvormittag und auch um die Mittagszeit gibt es auf der Alpennordseite noch einige Schneeschauer, die Mengen sind aber eher klein. Trotzdem besteht zusammen mit den frostigen Temperaturen weiterhin akute Glättegefahr auf den Strassen und Trottoirs. Vorsicht ist geboten! Am Nachmittag klingen die letzten Schneeschauer ab, und es zeigen sich mit einem Zwischenhoch zunehmend sonnige Abschnitte. Es bleibt aber kalt mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Nur im Tessin ist es dank Nordföhn milder.

Morgen Sonntag zieht aus Westen eine Warmfront auf, diese bringt teilweise kräftige Niederschläge zuerst noch in Form von Schnee bis in tiefe Lagen, dann aber zunehmend auch Schneeregen, Regen oder sogar Eisregen! MeteoNews wird im Laufe des Tages dazu und auch zum bevorstehenden Föhnsturm zum Wochenstart eine weitere Mitteilung versenden. Mehr Wetterinformationen gibt es auch laufend im 24 Stunden Wetter Fernsehen der Schweiz, welches in allen Kabelnetzen und online empfangbar ist -> www.met.to/empfang

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Communiqués Dezember 2017

Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!