Teilweise stürmisches und regnerisches Wochenende! (12. November 2017)

Teilweise stürmisches und regnerisches Wochenende!

17.23 Roger Perret

Das Wochenende brachte teilweise stürmisches Wetter und im Norden viel Niederschlag. Eingelagert in eine Westströmung erreichte uns am Nachmittag aus Nordwesten eine Kaltfront, hinter der die Schneefallgrenze in tiefe Lagen sinkt. Für eine geschlossene Schneedecke im Flachland wird es aber kaum reichen.

Wie MeteoNews mitteilt, brachte das Wochenende teilweise stürmisches Wetter und im Norden viel Niederschlag. In ausgesetzten erhöhten Lagen konnten dabei sogar Orkanböen (Böen ≥ 118 km/h) registriert werden (siehe untenstehende Liste). Eingelagert in eine Westströmung zog dabei heute ein Tief knapp nördlich von uns vorbei, die dazugehörende Kaltfront erreichte uns am Nachmittag aus Nordwesten. Hinter dieser sinkt die Schneefallgrenze nun am Abend und in der Nacht in tiefe Lagen. Für eine geschlossene Schneedecke im Flachland wird es aber kaum reichen. Gleichzeitig wird am Abend und in der Nacht der Wind schwächer, dafür kommt in der Nacht im Süden ein starker bis stürmischer Nordföhn auf. Morgen Montag stellt sich dann eine Staulage ein, vor allem entlang der Alpen ist es häufig nass mit Schnee ab 400 bis 600 Metern. Gegen Mitte Woche baut sich ein Hoch auf, das den Bergen viel Sonne bringt. Im Flachland gibt es dagegen jahreszeitgemäss teilweise Nebel oder Hochnebel.

Stärkste Windböen (Stand 17:20)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 11. November 2017, 00:00 bis zum 12. November 2017, 17:20 (Dauer 1d 17h 20min)
Messstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Pilatus (2106 m ü.M., LU) 143
La Dôle (1670 m ü.M., VD) 131
Chasseral (1599 m ü.M., BE) 129
Bantiger (942 m ü.M., BE) 126
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 124
Napf (1406 m ü.M., BE) 124
Säntis (2502 m ü.M., AR) 123
Würenlingen (334 m ü.M., AG) 119
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 117
Jungfraujoch (3580 m ü.M., BE) 115
Oberägeri (724 m ü.M., ZG) 114
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 114
Moléson (1972 m ü.M., FR) 114
Titlis (3040 m ü.M., OW) 112
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 112
Plaffeien (1042 m ü.M., FR) 111
Selzach (445 m ü.M., SO) 111
Les Diablerets (2966 m ü.M., VD) 109
Château-d'Oex (1029 m ü.M., VD) 107
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 106
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 104
Lägern (868 m ü.M., ZH) 103
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 100
Pratteln (296 m ü.M., BL) 99
Aesch BL (315 m ü.M., BL) 99
Freiburg (646 m ü.M., FR) 99
Simplon Dorf (1465 m ü.M., VS) 98
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 96
Altdorf (449 m ü.M., UR) 96
Bad Ragaz (496 m ü.M., SG) 96
Delsberg (439 m ü.M., JU) 96
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 96
Grenchen (430 m ü.M., SO) 95
Altendorf SZ (700 m ü.M., SZ) 94
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 93
Cressier (431 m ü.M., NE) 92
Aigle (381 m ü.M., VD) 92
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 92
Quinten (420 m ü.M., SG) 91
Gösgen (380 m ü.M., SO) 90
Niedergösgen (420 m ü.M., SO) 90
Koppigen (484 m ü.M., BE) 90
Egolzwil (522 m ü.M., LU) 90
Luzern (456 m ü.M., LU) 88
Chrüzegg/Atzmännig (1270 m ü.M., SG) 88
Schwyz (448 m ü.M., SZ) 88
Mosen (453 m ü.M., LU) 87
Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) 87
La Brévine (1050 m ü.M., NE) 87
Crap Masegn (2480 m ü.M., GR) 87
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Communiqués November 2017

Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!