Blitz und Donner in der Ostschweiz läuten die Gewittersaison ein (3. April 2017)

Blitz und Donner in der Ostschweiz läuten die Gewittersaison ein

7.33 Nicola Möckli

In der Nacht auf Montag ist ein kräftiges Gewitter begleitet von Blitz, Donner, Hagel und starkem Niederschlag über die Ostschweiz gezogen.

Eher ungewöhnlich für die Jahreszeit hat sich in der Nacht ein kräftiges Gewitter über der Ostschweiz entladen. Die Zelle hat sich in der ersten Nachthälfte im Alpstein gebildet, ist über St. Gallen, den Thurgau, das Zürcher Unterland und Schaffhausen Richtung Deutschland gezogen. Innerhalb kurzer Zeit haben sich über 1000 Blitze entlanden, dazu kam Hagel. Innerhalb von rund drei Stunden sind am Bodensee bis zu 25 Liter Niederschlag zusammengekommen. Bedingt durch die Höhenkaltluft müssen im Verlauf des heutigen Nachmittags in der Ost- und Zentralschweiz verbreitet, am Dienstag und Mittwoch besonders entlang der Voralpen Schauer und teils kräftige Gewitter eingeplant werden.

Niederschlagsmenge (Stand 06:10)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 2. April 2017, 16:00 bis zum 3. April 2017, 06:10 (Dauer 14h 10min)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Salen-Reutenen, Homburg TG 25
Bischofszell 24
Amriswil 18
Sommeri 17
Schaffhausen 17
Weinfelden 17
Güttingen 14
Ramsen SH 14
Berg TG 13
Beringen 9
Oberneunforn 8
Niederuzwil 7
Algetshausen 4
Wiesendangen 4
Hittnau 4
Tänikon 3
Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!