Mit Föhnsturm und Saharastaub ins Wochenende (2. März 2017)

Mit Föhnsturm und Saharastaub ins Wochenende

16.34 M. Gubler

Mit einer straffen Südströmung kommt im Laufe des Freitags in den nördlichen Alpentälern kräftiger Südföhn auf. In der Nacht zum Samstag pfeift er mit Böenspitzen von 100 bis 120 km/h durch die Täler, lokal sind auch Orkanböen von bis zu 130 km/h nicht ausgeschlossen. Auf den Berggipfeln der Nordalpen liegen die Spitzengeschwindigkeiten gar noch etwas höher, hier können 140 bis 160 km/h erreicht werden. Der Föhn hält bis am Samstagnachmittag oder -abend an, danach fällt er allmählich in sich zusammen. Als Nebeneffekt trägt der Südwind zudem Staubteilchen aus der Sahara bis zum Alpenraum.

Ein Tiefdruckgebiet mit Kern bei den Britischen Inseln sorgt morgen Freitag über dem Alpenraum für eine straffe Südströmung. Als Folge davon kommt in den nördlichen Alpentälern tagsüber Südföhn auf, welcher in der Nacht zum Samstag sowie am Samstagvormittag seinen Höhepunkt erreicht. Dabei werden im Urner Reusstal, im Haslital sowie im Rheintal Spitzengeschwindigkeiten von 100 bis 120 km/h erreicht, lokal liegen auch 130 km/h im Bereich des Möglichen. Mit dem Föhnsturm steigen die Temperaturen in den betreffenden Regionen auf frühlingshaft anmutende 18 bis 20 Grad an, übliche Werte für diese Wetterlage. Auf exponierten Gipfeln der Nordalpen dürften mit 140 bis 160 km/h gar schwere Orkanböen erreicht werden. Im Gegenzug beginnt sich die feuchte Luft am Alpensüdhang zu stauen, am Samstag sinkt die Schneefallgrenze mit intensiven Dauerregen zum Teil bis in tiefe Lagen. Die stark ausgeprägte Südströmung hat zudem zur Folge, dass Staubteilchen aus der fernen Sahara bis weit Richtung Mitteleuropa getragen werden, was den Himmel in Kombination mit ausgedehnten hohen Wolkenfeldern zeitweise milchig erscheinen lässt.

Am Samstagnachmittag oder -abend schläft der Föhn allmählich ein und macht Platz für eine Störungszone. Der Sonntag bringt noch einigermassen freundliches Wetter, zu Beginn der neuen Woche muss dann mit vielen Wolken und Niederschlag Vorlieb genommen werden.

Über den genauen Verlauf des Föhnsturms sowie die erreichten Spitzengeschwindigkeiten hält Sie das Team von MeteoNews unter anderem im Schweizer Wetterfernsehen auf dem Free-TV-Kanal von TV 25 stets auf dem Laufenden.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Communiqués März 2017

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.