Am Abend und in der Nacht weiterhin nassen Schnee und Schneeregen bis in tiefe Lagen (5. Februar 2017)

Am Abend und in der Nacht weiterhin nassen Schnee und Schneeregen bis in tiefe Lagen

19.35 Reto Vögeli

Heute Abend und in der Nacht muss auf der Alpennordseite weiterhin mit Schneeregen und nassem Schnee - oft bis in tiefe Lagen - gerechnet werden. Damit können die Strassenzustände vor allem in leicht erhöhten Lagen teilweise mühsam sein.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, hat es heute im Tagesverlauf vor allem in der Westschweiz, aber auch in Teilen des zentralen Mittellandes bis in die Region Solothurn/Aargau teilweise schon bis in tiefe Lagen geschneit. In der Zentral- und Ostschweiz war die Luft etwas milder, entsprechend lag auch die Schneefallgrenze mit 600 bis 900 Metern leicht höher.

Im Laufe des heutigen Abends sowie in der Nacht muss auf der gesamten Alpennordseite mit gelegentlichen Niederschlägen und damit auch teilweise mit nassem Schnee oder Schneeregen bis in tiefe Lagen gerechnet werden. Auch in der Zentral- und Ostschweiz dürfte die Schneefallgrenze somit noch vielerorts bis in die Niederungen sinken. Die Neuschneemengen sind zwar nicht sehr gross, aber bis Montagmorgen können entlang der Voralpen und Alpen und in der westlichen Landeshälfte immerhin nochmals 5 bis 10 cm Neuschnee fallen, vereinzelt und vor allem in höheren Lagen sind auch bis zu 15 oder 20 cm möglich. Weniger Schnee oder kein Schnee dürfte es im östlichen Mittelland, direkt an den Ufern der grösseren Seen oder in Basel geben. Entsprechend muss vor allem in der westlichen Landeshälfte und entlang der Voralpen oder auch in den Alpen in den kommenden Stunden stellenweise mit Schnee und Schneematsch auf den Strassen gerechnet werden.

Im Süden, wo es aktuell teilweise auch bis in tiefe Lagen noch nassen Schnee oder Schneeregen gibt, wird es im Laufe der Nacht abtrocknen.

Möchten Sie Informationen wie diese per E-Mail erhalten? Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein!