Stürmische Frühlingsverhältnisse über Nacht (27. Januar 2017)

Stürmische Frühlingsverhältnisse über Nacht

7.56 Sharon Satz

Seit gestern Nachmittag ist in den nördlichen Föhntälern der Südföhn aufgekommen und sorgte seither für windige Verhältnisse sowie für milde Frühtemperaturen.

Ein Tiefdruckgebiet mit Zentrum nördlich der Britischen Inseln sorgt seit gestern für eine südöstliche bis südliche Höhenströmung. Somit kam ab gestern Nachmittag in den nördlichen Föhntälern Südföhn auf. Es brauchte eine Weile bis sich der Föhn durchsetzen konnte – abhängig vom Kaltluftsee –, effektiv gelang es ihm in der Nacht auf heute Freitag. Die Nacht verlief daher zeitweise recht ruppig: Starker bis stürmischer Wind mit Spitzengeschwindigkeiten von 70 (77 km/h in Meiringen) bis rund 90 km/h (91 km/h in Altdorf) wurden gemessen. Zusätzlich kehrte in den Föhntälern über Nacht der Frühling ein: Die Temperaturen in den frühen Morgenstunden lagen beispielsweise im Rheintal und im Urner Reusstal zwischen 9 und 10 Grad.

Heute und morgen Samstag hält der Südföhn mit örtlichen Sturmböen zwischen 70 und 90 km/h, lokal auch mehr und den milden Temperaturen mit stellenweise über 10 Grad tagsüber noch an, doch gegen Samstagabend schläft der Föhn zunehmend ein.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.