Meteorologischer Winterbeginn – aber kein Schnee in Sicht! (1. Dezember 2016)

Meteorologischer Winterbeginn – aber kein Schnee in Sicht!

9.13 Klaus Marquardt

Für uns Meteorologen beginnt heute am 1. Dezember der Winter. Ganz standesgemäss war es am Morgen wieder verbreitet frostig kalt, aus dieser Sicht könnte man von einem gelungen Start sprechen. Darüber hinaus sieht es aber noch nicht wirklich winterlich aus. Und daran wird sich im ersten Dezemberdrittel nicht viel ändern, Niederschläge lassen auf sich warten.

Heute Morgen liegt in den tiefen Lagen eine Schicht kalter Luft, die Temperaturen liegen hier im oft frostigen Bereich. Unterhalb von 500 bis 600 Metern gibt es auch gebietsweise Nebel, in diesem Fall kam es heute Morgen auf den Strassen zum Teil zu Reifglätte. Die eigentliche Luftmasse im Alpenraum ist aber alles andere als kalt, die Nullgradgrenze findet sich heute erst in Höhen zwischen 2000 und 2500 Metern! In den Nächten reicht es in den Skigebieten oft für eine künstliche Beschneiung, tagsüber ist es meist zu mild. So ist es aktuell nur eingeschränkt möglich, Wintersport zu betreiben. An dieser Situation wird sich leider auch in den kommenden Tagen nicht allzu viel ändern, wie schon so oft in den vergangenen Jahren stellt Frau Holle unsere Geduld vor Weihnachten auf eine harte Probe. Erste Niederschläge zeichnen sich erst für die zweite Hälfte der nächste Woche ab, wobei sich die Modelle über den genauen Tag noch uneinig sind. Schnee gibt es aber auch dann nur in den Bergen, für Flocken bis in tiefere Lagen ist es nach wie vor zu mild.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.