Allgemein eine milde, teils auch stürmische Nacht (15. September 2016)

Allgemein eine milde, teils auch stürmische Nacht

8.48 Sharon Satz

Die Nacht auf Donnerstag verlief schweizweit mild und in den Föhntälern und in Gipfellagen zusätzlich noch zeitweise stürmisch.

Im Vorfeld einer Kaltfront von Tief STEPHANIE ist die Nacht auf Donnerstag schweizweit recht mild verlaufen. Die Tiefstwerte lagen bei 15 bis 16 Grad in der Deutschweiz. Zusätzlich kam in den nördlichen Föhntälern und Gipfellagen der Südföhn auf. Somit verlief die Nacht zumindest in der Ostschweiz noch etwas milder: St. Gallen hat beispielsweise Tiefstwerte von 19.2 Grad gemessen, eine Tropennacht mit 20.1 Grad verzeichnen wir in Rorschach. Gleichzeitig hat der Südföhn in der Nacht sein Maximum erreicht und auf der Ebenalp mit Windspitzen von rund 132km/h für turbulente Verhältnisse gesorgt. Auch in tieferen Lagen wie Brüllisau machte sich der Föhn mit Böen von etwa 98km/h bemerkbar. Selbst auf dem Titlis spürte man den südlichen Wind mit Spitzen von ungefähr 95km/h ganz klar. Der Föhn hält im Osten heute tagsüber noch etwas an, doch die Intensität nimmt kontinuierlich ab.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.