Heftiges Gewitter mit Böenwalze (18. August 2016)

Heftiges Gewitter mit Böenwalze

6.14 Klaus Marquardt

Im Laufe des gestrigen Abends breitete sich vom Jura her eine Gewitterzelle aus, welche sich in weiterer Folge im Form eines Bogens organisierte. Neben kräftigem Regen brachte sie vor allem starke Windböen und beeindruckende Wolkenstrukuren.

Die höchsten Windgeschwindigkeiten traten dabei im Bereich der durchziehenden Böenwalze auf. Diese pflügte sich quasi wie ein Pflug durch das Seeland weiter bis in die Zentral- und Ostschweiz. Dort verlor die Gewitterzone dann aber deutlich an Schwung und schwächte sich ab. Zwar sind die erreichten Windspitzen nicht mit einem echten Orkan zu vergleichen, Schäden wurden hier in erster Linie durch den abrupten Windwechsel verursacht - quasi von annähernder Windstille zu Sturmstärke in ein paar Sekunden. Anbei eine kurzer Überblick über die gestern Abend verzeichneten Böenspitzen:

Stärkste Windböen

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 17. August 2016, 15:00 bis zum 18. August 2016, 00:00
Messstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Pilatus 90
Titlis 83
Bantiger 75
Luzern 74
Gütsch 74
St. Chrischona 73
Säntis 73
Selzach 70
Crap Masegn 70
Chasseral 66
Gersau 65
Altendorf SZ 65
Evionnaz 64
Delsberg 63
Einsiedeln 62
Egolzwil 61
Wädenswil 61
Visp 59
Grenchen 58
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Communiqués August 2016

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.