Tropennacht leitet markant kälteren Wetterabschnitt ein (11. Juli 2016)

Tropennacht leitet markant kälteren Wetterabschnitt ein

6.27 Cédric Sütterlin

Die vergangene Nacht war in der Schweiz sehr mild, an einigen Stationen wurde die 20-Grad-Marke nicht unterschritten.

Wie MeteoNews mitteilt, sanken die Temperaturen in der vergangenen Nacht stellenweise nicht unter 20 Grad. Meteorologen sprechen dann in der Schweiz von einer sogenannten "Tropennacht". Beispielsweise waren die Tiefsttemperaturen in Vevey VD bei 22.9 Grad und in Rorschach bei 22.6 Grad. Nachdem es in der vergangenen Nacht besonders in den Bergen gewitterte, scheint heute Montag zunächst nochmals zeitweise die Sonne, das vor allem in den zentralen und östlichen Landesteilen. Ab der Mittagszeit muss zuerst im Jura und später entlang der Voralpen sowie auch im Flachland mit zum Teil heftigen Gewittern gerechnet werden. Starkregen, Sturmböen und auch Hagel können mit von der Partie sein. Die Temperaturen erreichen vor den Gewittern aber nochmals schwülwarme 26 bis 28 Grad im Westen und schwülheisse 29 bis 31 Grad im Osten.

Morgen Dienstag liegt eine Kaltfront quer über dem Alpenraum und sorgt wiederholt für Regen, teils auch kräftig und gewittrig durchsetzt. Die Temperaturen erreichen gerade mal noch 17 bis 19 Grad. Auch am Mittwoch und Donnerstag geht es veränderlich mit vielen Wolken und immer wieder Regenschauern bei etwa 17 bis 18 Grad weiter. Erst zum nächsten Wochenende hin zeigen die Modelle wieder einen Trend nach oben.

MeteoNews hält Sie auf dem Laufenden - auf www.meteonews.ch sowie MeteoNews.TV - dem Schweizer Wetterfernsehen auf TV25.

Anbei eine Liste der Stationen, die eine Tropennacht registrierten:

Tiefste Temperatur (Stand 06:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 10. Juli 2016, 18:00 bis zum 11. Juli 2016, 06:00 (Dauer 12h)
Messstationen Tiefste Temperatur (in °C)
Vevey (383 m ü.M., VD) 22.9
Rorschach (400 m ü.M., SG) 22.6
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 22.5
Mühleberg-Stockeren (775 m ü.M., BE) 22.3
Lausanne Pully (461 m ü.M., VD) 22.1
Salen-Reutenen, Homburg TG (718 m ü.M., TG) 22.0
Flughafen Lugano-Agno (279 m ü.M., TI) 22.0
Lugano (273 m ü.M., TI) 21.7
Rüti (548 m ü.M., ZH) 21.4
Altenrhein (398 m ü.M., SG) 21.4
Lägern (868 m ü.M., ZH) 21.3
Altendorf SZ (700 m ü.M., SZ) 21.3
Stabio (353 m ü.M., TI) 21.3
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 21.2
Hinwil (580 m ü.M., ZH) 21.2
Widnau (405 m ü.M., SG) 21.2
Pratteln (296 m ü.M., BL) 21.1
Basel (260 m ü.M., BS) 21.1
Flüh (379 m ü.M., SO) 21.0
Schaubigen bei Egg ZH (700 m ü.M., ZH) 21.0
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 21.0
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 21.0
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 20.9
Lauerz (457 m ü.M., SZ) 20.9
Villarzel (645 m ü.M., VD) 20.9
Oron-la-ville (830 m ü.M., VD) 20.9
Neuenburg (485 m ü.M., NE) 20.8
Luzern-Stadt (466 m ü.M., LU) 20.7
Le Bouveret (375 m ü.M., VS) 20.7
Zürich-Zürichberg (556 m ü.M., ZH) 20.6
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 20.6
Seegräben (570 m ü.M., ZH) 20.6
Wallisellen (450 m ü.M., ZH) 20.5
Lüterswil-Gächliwil (627 m ü.M., SO) 20.4
Gersau (435 m ü.M., SZ) 20.4
Widen (561 m ü.M., AG) 20.4
Stachen (Arbon) (408 m ü.M., TG) 20.4
Bantiger (942 m ü.M., BE) 20.3
Plaffeien (1042 m ü.M., FR) 20.2
Lütschbach, Eschenbach SG (565 m ü.M., SG) 20.2
Glattbrugg (430 m ü.M., ZH) 20.2
Aesch BL (315 m ü.M., BL) 20.2
Locarno-Magadino (203 m ü.M., TI) 20.2
Balzers (477 m ü.M.) 20.2
Galgenen (468 m ü.M., SZ) 20.1
Lufingen (459 m ü.M., ZH) 20.1
Dübendorf (440 m ü.M., ZH) 20.1
Berikon (554 m ü.M., AG) 20.1
Evionnaz (480 m ü.M., VS) 20.1
Cham (440 m ü.M., ZG) 20.0

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.