Schweizweit grosse Regenmengen (13. Mai 2016)

Schweizweit grosse Regenmengen

5.23 Cédric Sütterlin

Seit Mittwochmorgen fiel besonders im Tessin viel Regen. Spitzenreiter ist Stabio mit 157 Liter Regen pro Quadratmeter. Aber auch auf der Alpennordseite gab es grosse Niederschlagssummen, so fielen z.B. in den letzten 24 Stunden z.B. in Känerkinden BL 75 und in Grenchen SO 71 Liter Regen pro Quadratmeter. Aber auch sonst wurden im Mittelland und auch in den Bergen in den letzten 24 Stunden flächig 25 bis 40 Liter, im Baselbiet und entlang der Voralpen rund 40 bis 70 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen. Seit Mittwochmorgen sind es gar verbreitet 40 bis 70 Liter, stellenweise sogar um 80 bis über 100 Liter Regen. Bis und mit dem Abend vom Pfingstsamstag muss mit weiteren, teils kräftigen Niederschlägen gerechnet werden. Erwartet werden flächig nochmals um die 10 bis 40 Liter pro Quadratmeter, örtlich auch mehr.

Wie MeteoNews mitteilt, fielen in den letzten 48h besonders im Tessin, aber auch im Bereich Solothurn sowie im Baselbiet grosse Niederschlagsmengen. Die grösste 24h-Summe wurde in Stabio mit 141 Liter Regen pro Quadratmeter registriert. Aber auch auf der Alpennordseite fielen die Regenmengen nicht gering aus. So wurden auf dem Säntis in den letzten 24 Stunden umgerechnet 117 Liter Regen pro Quadratmeter aufgezeichnet - dieser Wert ist allerdings mit Vorsicht zu geniessen. Bewohnte Ortschaften mit den grössten Niederschlagssummen sind Känerkinden in Baselland und Grenchen mit 75 respektive 71 Liter Regen pro Quadratmeter. Eine Liste mit den bisherigen Niederschlagsmengen seit Mittwochmorgen findet sich im Anhang.

Am heutigen Freitag folgen besonders am Vormittag weitere, teils kräftige und anhaltende Niederschläge - dies speziell entlang der Berge. Aber auch am Nachmittag muss nochmals mit Schauern gerechnet werden. Zudem wird morgen Pfingstsamstag mit einer Kaltfront teils intensiver Regen erwartet, örtlich auch von Blitz und Donner begleitet. Der Schwerpunkt dürfte an den Voralpen und in der Ostschweiz liegen. Nach den flächigen 40 bis 70 Liter Regen pro Quadratmeter, die bereits gefallen sind, können nochmals 10 bis 40 Liter Regen dazukommen, örtlich auch mehr.

Trotz des trockenen und warmen Wetters in den Tagen zuvor kann dies zu einer erhöhten Hochwassergefahr führen, speziell an kleineren Flüssen und Seen. So führen die Aare bei Murgenthal, die Ergolz bei Liestal sowie die Gürbe bei Bern bereits ein Hochwasser mit einer Wiederkehrperiode von 2 Jahren (Gefahrenstufe 2). Ausserdem sind auch einzelne kleinere Hangrutsche nicht ausgeschlossen. Grössere Hochwasser drohen allerdings nicht. Auf Pfingstsonntag hin beruhigt sich das Wetter dann allerdings, neben Restwolken und letzten Schauern entlang der Berge sind zunehmend auch Sonnenstrahlen zu erwarten. Die Temperaturen verbleiben allerdings mit 12 bis 13 Grad deutlich unter dem für die Jahreszeit üblichen Niveau. Am Pfingstmontag erwartet uns wechselhaftes Wetter. Neben Wolken und etwas Sonne muss auch mit Regenschauern gerechnet werden. Zudem bleibt es vorerst kühl.


Regenmengen über die gesamte Schweiz gesehen seit Mittwoch 06 Uhr:

Niederschlagsmenge (Stand 05:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 11. Mai 2016, 06:00 bis zum 13. Mai 2016, 05:00 (Dauer 1d 23h)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Stabio (353 m ü.M., TI) 157
Säntis (2502 m ü.M., AR) 120
Monte Generoso (1608 m ü.M., TI) 112
Känerkinden (575 m ü.M., BL) 88
Lugano (273 m ü.M., TI) 86
Grenchen (430 m ü.M., SO) 83
Thierachern (570 m ü.M., BE) 76
Oberdorf SO (559 m ü.M., SO) 72
Locarno-Magadino (203 m ü.M., TI) 70
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 67
Rünenberg (610 m ü.M., BL) 67
Robiei (1898 m ü.M., TI) 67
Sattel (790 m ü.M., SZ) 66
Othmarsingen (396 m ü.M., AG) 65
Selzach (445 m ü.M., SO) 65
Möhlin (308 m ü.M., AG) 64
Cimetta (1672 m ü.M., TI) 64
Erlinsbach AG (445 m ü.M., AG) 64
Häfelfingen (543 m ü.M., BL) 63
Koppigen (484 m ü.M., BE) 61
Thun (560 m ü.M., BE) 60
Cevio (416 m ü.M., TI) 59
Welschenrohr (679 m ü.M., SO) 59
Bad Zurzach (340 m ü.M., AG) 58
Solothurn (426 m ü.M., SO) 58
Napf (1406 m ü.M., BE) 57
Engelberg (1035 m ü.M., OW) 57
Bassersdorf (460 m ü.M., ZH) 57
Alpe Bardughè (1638 m ü.M., TI) 57
Aarau (387 m ü.M., AG) 57
Zunzgen (393 m ü.M., BL) 56
Comologno (1023 m ü.M., TI) 56
Flühli (884 m ü.M., LU) 55
Vicosoprano (1089 m ü.M., GR) 54
Niedergösgen (420 m ü.M., SO) 53
Oltingen (820 m ü.M., BL) 53
Gösgen (380 m ü.M., SO) 53
Lüterkofen-Ichertswil (473 m ü.M., SO) 52
Berikon (554 m ü.M., AG) 52
Neuenhof (403 m ü.M., AG) 52
Lüterswil-Gächliwil (627 m ü.M., SO) 52
Interlaken (580 m ü.M., BE) 52
San Bernardino (1639 m ü.M., GR) 51
Gersau (435 m ü.M., SZ) 50
Zürich Oerlikon (427 m ü.M., ZH) 50
Sankt Gallen (779 m ü.M., SG) 50
Wangen an der Aare (423 m ü.M., BE) 50
Wohlen (422 m ü.M., AG) 48
Schwyz (448 m ü.M., SZ) 48
Altdorf (449 m ü.M., UR) 47
Meiringen (589 m ü.M., BE) 47
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 46
Schaffhausen (438 m ü.M., SH) 46
Luzern (456 m ü.M., LU) 44
Zürich Reckenholz (443 m ü.M., ZH) 44
Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) 43
La Chaux-de-Fonds (1019 m ü.M., NE) 43
Bern Wankdorf (555 m ü.M., BE) 43
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31

Communiqués Mai 2016

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.