Im Süden massiver Wintereinbruch! (5. März 2016)

Im Süden massiver Wintereinbruch!

16.39 Roger Perret

Im Süden fiel heute bis in die tiefsten Lagen viel Schnee. So gab es in Lagen ab 300 bis 500 Metern teilweise weit über einen halben Meter Neuschnee. Entsprechend waren die Strassen vielerorts schnee- oder schneematschbedeckt und damit rutschig. Schnee fiel zudem auch in Graubünden, im Sarganserland und Glarnerland bis in die tiefsten Lagen, allerdings deutlich weniger als im Süden.

Im Süden fiel heute mit einer feuchten Südlage bis in die tiefsten Lagen viel Schnee. So gab es in Lagen ab 300 bis 500 Metern teilweise weit über einen halben Meter Neuschnee. Entsprechend waren die Strassen vielerorts schnee- oder schneematschbedeckt und damit rutschig. In den tiefsten Lagen war der Schnee zudem sehr schwer, was zu teilweise zu Astbruch führte. Der viele Schnee verschärft schliesslich auch die Lawinengefahr. Am Abend klingt der Schneefall ab, morgen ist es dann trocken und teilweise auch sonnig.
Schnee fiel heute zudem auch in Graubünden, im Sarganserland und Glarnerland bis in die tiefsten Lagen, allerdings deutlich weniger als im Süden. Auch hier beruhigt sich das Wetter am Abend.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Communiqués März 2016

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.