Wintereinbruch mit viel Neuschnee und strengem Frost (14. Januar 2016)

Wintereinbruch mit viel Neuschnee und strengem Frost

15.56 Moritz Gubler

Der Alpennordseite steht in den nächsten Tagen der erste richtige Wintereinbruch des Winters bevor. Entlang des zentralen und östlichen Alpennordhangs dürften bis und mit Sonntag zwischen 20 und 50 cm Neuschnee fallen, im Flachland kommen immerhin 5 bis 15 cm zusammen. Zu Beginn der neuen Woche lässt Väterchen Frost grüssen, die ersten Eistage stehen auf dem Programm.

Wie die Meteorologen von MeteoNews AG mitteilen, steht der Alpennordseite morgen Freitag sowie am Wochenende der erste richtige Wintereinbruch bevor. Bereits in der kommenden Nacht sowie morgen Freitag gehen immer wieder Schneeschauer nieder, ob es bereits für eine geschlossene Schneedecke reicht ist aber fraglich. Nach einer vorübergehenden Wetterberuhigung nähert sich aus Nordwesten eine Störung, und in der Nacht auf Samstag fallen verbreitet um die 5 bis 10 cm Schnee bis ins Flachland. Was die Kinder und Schneesportler freut, sorgt auf den Strassen für rutschige Verhältnisse. Vorsicht ist angebracht! Auch am Samstag und Sonntag schneit es vor allem entlang der Berge munter weiter, bis am Sonntag kommen am östlichen und zentralen Alpennordhang zwischen 20 bis 50 cm Neuschnee zusammen. Zusätzlich wehen in der Höhe starke Winde - ein Anstieg der Lawinengefahr ist aufgrund vermehrt auftretender Triebschneeansammlungen vorprogrammiert.

Zu Beginn der neuen Woche sorgt ein Hochdruckgebiet östlich der Schweiz für einfliessende Kaltluft, die Temperaturen steigen kaum mehr über den Gefrierpunkt hinaus. Dementsprechend stehen uns die ersten Eistage des Winters bevor, in der Nacht kann das Thermometer örtlich bis in den zweistelligen Minusbereich fallen! Immerhin zeigt sich das Wetter von seiner ruhigen Seite, nebst tiefem Hochnebel oder Nebel gibt es insbesondere in den Bergen viel Sonnenschein.

Der Winter ist also definitiv in der Schweiz angekommen!

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.