Donnerwetter! (24. Juli 2015)

Donnerwetter!

21.51 Géraldine Schnyder

In einer südwestlichen Strömung wird die Schweiz wiederholt von Störungszonen überrollt. Eine näherte sich im Verlauf des Freitags, welche am Nachmittag und Abend besonders entlang der Voralpen, Alpen und des Juras für teils heftige Gewitter verantwortlich war.

Dank einem Zwischenhoch kam die Schweiz am Freitag wieder ins Schwitzen. Am heissesten war es in Gösgen und Genf und Beznau mit rund 33 Grad. Aber auch in anderen Städten wurden verbreitet um 32 Grad gemessen. Am Freitag war es aber nicht nur uneingeschränkt sonnig. Im Vorfeld einer Störung bildeten sich im Verlauf des Nachmittags über den Bergen immer mächtigere Quellwolken und das Gewitterrisiko stieg.

Höchste Temperatur (Stand 19:40)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Juli 2015, 10:10 bis um 19:40 (Dauer 9h 30min)
Messstationen Höchste Temperatur (in °C)
Gösgen (SO) 33.1
Genf (GE) 33.1
Beznau (AG) 32.9
Wynau (BE) 32.4
Sitten (VS) 32.1
Ilanz (GR) 32.1
Payerne (VD) 31.8
Bern (BE) 31.6
Freiburg (FR) 31.5
Basel-Binningen (BL) 31.3
Im Verlauf des Nachmittags wurden im Berner Oberland die ersten Gewitter ausgelöst, diese zogen dann Richtung Luzern, Glarus, später Richtung Bodensee. Weiter sind auch entlang des Juras einzelne Gewitter ausgelöst worden, welche Richtung Aargau zogen. Zum Teil waren die Gewitter sehr heftig und brachten Hagel, Sturmböen und Starkregen mit sich. Die kräftigste Sturmböe wurde in Glarus mit 95 km/h registriert, am meisten Regen fiel in Adelboden mit 61 Litern Regen.

Bis um 22 Uhr wurden folgende Werte registriert:

Stärkste Windböen (Stand 22:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Juli 2015, 10:10 bis um 22:00 (Dauer 11h 45min)
Messstationen Stärkste Windböen (in km/h)
Glarus (GL) 95
Quinten (SG) 88
Pilatus (LU) 81
Bantiger (BE) 78
Oberriet (SG) 77
Altendorf SZ (SZ) 77
Schüpfheim (LU) 76
Grosser St. Bernhard (VS) 76
Altdorf (UR) 72
Strengelbach (AG) 70
Uetliberg (ZH) 70
Le Bouveret (VS) 67
Luzern (LU) 65
Giswil (OW) 64
Samedan (GR) 63

Niederschlagsmenge (Stand 20:59)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 24. Juli 2015, 10:10 bis um 20:59 (Dauer 10h 49min)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
Adelboden (BE) 61
Giswil (OW) 52
Visp (VS) 40
Säntis (AR) 33
Ebnat-Kappel (SG) 25
Grindelwald (BE) 24
Walenstadt (SG) 24
Glarus (GL) 22
Meiringen (BE) 21
In der zweiten Nachthälfte beruhigt sich das Wetter wieder. Am Samstag zieht ein Tief nördlich von der Schweiz vorbei, was die Winde vorübergehend kräftig auffrischen lässt. Ansonsten präsentiert sich der Samstag meist freundlich bei einem Mix aus Sonnenschein und Wolken. Nach einem sonnigen Sonntag überquert uns zu Beginn der nächsten Woche die nächste Störung, welche wiederum Regen bringt.

Im Hinblick auf den 1. August dürfte dies bezüglich Waldbrandgefahr zumindest an gewissen Orten für etwas Entspannung sorgen.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Communiqués Juli 2015

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.