Trockenheit und erneut heiss und kaum Regen in Sicht (12. Juli 2015)

Trockenheit und erneut heiss und kaum Regen in Sicht

16.35 Sarina Scheidegger

Seit Anfangs Juli ist es sonnig und zeitweise sehr heiss in der Schweiz. Regen war vielerorts Mangelware, und daher ist die Waldbrandgefahr in vielen Kantonen gross.

Der Juli 2015 hatte es bis jetzt in sich. Es gab viele sonnige Tage und kaum Regen. Zudem hatte eine wochenlange Hitzewelle die Schweiz fest im Griff, dabei ist es örtlich zu neuen Allzeit-Hitzerekorden gekommen. Die Trockenheit und die Hitze hinterlassen aber auch ihre Spuren. Die Waldbrandgefahr ist in vielen Kantonen gross! Im Kanton Basel, Solothurn, im Waadtland und auch im Wallis herrscht zum Beispiel absolutes Feuerverbot in Waldnähe. Wie die Zahlen zudem zeigen, gab es Regionen, die im ganzen Juli noch keinen Tropfen Regen abbekommen haben, wie zum Beispiel in Aarau, oder auch in Basel war es mit 0.1 Liter pro Quadratmeter sehr trocken. Auch in den nächsten Tagen ist kaum Regen in Sicht. Höchstens in Graubünden kann es am heutigen Abend lokale Schauer oder Gewitter geben. In der Nacht und am Montagvormittag sind dann einzelne Schauer auch in der Ostschweiz nicht ausgeschlossen, ansonsten bleibt es trocken. Von Dienstag bis Donnerstag übernimmt dann die Sonne wieder das Zepter am Wetterhimmel, einzelne Schauer sind höchstens in der Gotthardregion nicht ausgeschlossen. Zudem erwarten uns spätestens ab der Wochenmitte verbreitet wieder Temperaturen von über 30 Grad. Am Freitag besteht dann, für alle die sich nach Regen sehnen, Hoffnung. Nach einem sonnigen und sehr heissen Tag mit bis zu 35 Grad sind gegen Abend in den Alpen und im Jura Gewitter möglich. Im Flachland bleibt es aber voraussichtlich noch trocken. Ab Samstag ist der genaue Wetterablauf noch unsicher, möglicherweise wird es nochmals heiss. Auch bezüglich Regen gibt es unterschiedliche Ansätze, zumindest in den Bergen sind aber erneut Schauer und Gewitter denkbar.

Durch die bereits vorliegende Waldbrandgefahr und die kommende sonnige, trockene und heisse Tage wird sich die Waldbrandgefahr wahrscheinlich vielerorts noch weiter verschärfen. Daher Vorsicht mit Feuer im Freien, am besten brutzelt man Gemüse, Fleisch und Co. zu Hause auf dem hauseigenen Grill.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Communiqués Juli 2015

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.