Erster Hitzetag des Jahres (12. Mai 2015)

Erster Hitzetag des Jahres

16.21 Cédric Sütterlin

Am heutigen Dienstag, den 12. Mai 2015, wurde in der Schweiz lokal der erste Hitzetag des Jahres 2015 verzeichnet. Spitzenreiter war Buchs im Kanton St. Gallen mit 30.4 Grad, knapp dahinter Chur mit 29.8 Grad sowie Basel mit 29.7 Grad. Auch weitere, private Stationen haben heute einen Hitzetag verzeichnet. Der Dämpfer folgt aber bald - auf morgen Mittwoch Nachmittag und am Abend sind zum Teil schwere Gewitter angekündigt.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, wurde am heutigen Dienstag der erste Hitzetag in der Schweiz verzeichnet. Die Rangliste der gemessenen Temperaturen führt aktuell (15:50) die Station Buchs mit 30.4 Grad an. Aber auch Chur und Basel-Binningen liegen derzeit nur ganz knapp hinter der magischen 30-Grad-Marke. Einzelne private Wetterstationen haben gar noch höhere Messwerte verzeichnet, diese sind aber jeweils mit Vorsicht zu geniessen. Absoluter Spitzenreiter wäre hier Basel-Stadt mit 31.8 Grad gefolgt von Liestal mit 30.8 Grad. In den nächsten zwei Stunden könnten die Werte noch ein wenig ansteigen, sie sind also noch nicht definitiv. Sogar in den Bergen wurde örtlich ein Sommertag registriert, wie z.B. in Grindelwald mit 26.7 Grad. Verbreitet gab es auf rund 1000 Metern 20 Grad oder mehr.

Doch so schön der heutige Tag auch gewesen ist, spätestens im Verlauf des morgigen Mittwochs werden im Tagesverlauf Quellwolken in die Höhe schiessen. Daraus bilden sich am Nachmittag verbreitet Schauer und Gewitter, die teilweise auch kräftig ausfallen können. Besonders der Nordrand der Schweiz sowie entlang den Voralpen können heftige Gewitter auftreten, inklusive den Begleiterscheinungen Starkregen, Sturmböen aber auch Hagel. MeteoNews wird über das weitere Wettergeschehen laufend informieren.


Nachfolgend eine Liste der höchsten gemessenen Temperaturen am heutigen Dienstag, ab 12 Uhr bis 16 Uhr (vorläufige Werte):

Höchste Temperatur (<1000m, Stand 16:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 12. Mai 2015, 12:00 bis um 16:00 (Dauer 4h)
Flachlandstationen Höchste Temperatur (in °C)
Basel (260 m ü.M., BS) 31.8
Liestal (333 m ü.M., BL) 31.5
Frenkendorf (337 m ü.M., BL) 30.6
Buchs SG (448 m ü.M., SG) 30.4
Sarnen (480 m ü.M., OW) 30.0
Chur (555 m ü.M., GR) 29.8
Basel-Binningen (316 m ü.M., BL) 29.7
Visp (640 m ü.M., VS) 29.4
Winterthur (439 m ü.M., ZH) 29.3
Döttingen (328 m ü.M., AG) 29.2
Luzern (466 m ü.M., LU) 29.2
Sitten (482 m ü.M., VS) 29.1
Vaduz (460 m ü.M.) 29.0
Thun (560 m ü.M., BE) 28.7
Bischofszell (506 m ü.M., TG) 28.6
Güttingen (440 m ü.M., TG) 28.5
Genf (420 m ü.M., GE) 28.5
Delsberg (467 m ü.M., JU) 28.4
Zürich Oerlikon (427 m ü.M., ZH) 28.3
Rapperswil (415 m ü.M., SG) 28.3
Bern-Belpmoos (510 m ü.M., BE) 28.0
Interlaken (580 m ü.M., BE) 28.0

Und hier die Spitzenreiter unter den Stationen, die über 1000 Meter über Meer gelegen sind.

Höchste Temperatur (>1000m, Stand 16:05)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 12. Mai 2015, 12:00 bis um 16:05 (Dauer 4h 05min)
Bergstationen Höchste Temperatur (in °C)
Grindelwald (1078 m ü.M., BE) 26.7
Lenk (1075 m ü.M., BE) 26.4
Filisur (1032 m ü.M., GR) 25.8
Kandersteg (1176 m ü.M., BE) 25.5
Château-d'Oex (1029 m ü.M., VD) 25.1
Engelberg (1018 m ü.M., OW) 24.9
Schuls (1298 m ü.M., GR) 24.9
Comologno (1023 m ü.M., TI) 24.6
La Brévine (1050 m ü.M., NE) 24.5
La Chaux-de-Fonds (1019 m ü.M., NE) 24.4
Disentis (1149 m ü.M., GR) 24.0
Hörnli (1132 m ü.M., ZH) 23.2
Adelboden (1353 m ü.M., BE) 22.7
Crans-Montana (1508 m ü.M., VS) 22.3
Sedrun (1420 m ü.M., GR) 21.9
Napf (1406 m ü.M., BE) 21.7
Col des Mosses (1445 m ü.M., VD) 21.2
Blatten (Lötschen) (1538 m ü.M., VS) 21.2
Davos (1590 m ü.M., GR) 20.8
Ulrichen (1345 m ü.M., VS) 20.7
Zermatt (1638 m ü.M., VS) 20.7
Arosa (1740 m ü.M., GR) 20.6
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Communiqués Mai 2015

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.