November 2014 - Monat der Superlative (1. Dezember 2014)

November 2014 - Monat der Superlative

13.23 Reto Vögeli

Der November 2014 ist einerseits wegen den riesigen Niederschlagsmengen am Alpensüdhang in der ersten Monatshälfte und andererseits wegen der aussergewöhnlich hohen Temperaturen aufgefallen. Was wärmeliebende Personen überhaupt nicht störte, hinterlässt bei Winterfans und Bergbahnbetreibern tiefe Sorgenfalten im Gesicht.

Das Wetter im November 2014 war in zweierlei Hinsicht recht aussergewöhnlich. Erstens weil am Alpensüdhang innerhalb weniger Tage so viel Regen gefallen ist, wie zuvor noch nie in einem November und zweitens, weil bis jetzt noch keine kalte Luftmassen aus dem hohen Norden oder Russland den Weg zu uns gefunden haben. An einzelnen Orten im Tessin ist innerhalb der ersten beiden Novemberwochen so viel Regen gefallen, wie in anderen Orten der Schweiz sonst in einem ganzen Jahr. In Locarno fielen im vergangenen November 657 Liter Regen pro Quadratmeter, in Sitten kommen in einem ganzen Jahr durchschnittlich 603 Liter auf jeden Quadratmeter zusammen. Auf der Alpennordseite sind bei der Niederschlagssumme sowohl positive wie auch negative Abweichungen zu beobachten, die Abweichungen sind aber an den meisten Orten eher gering. Die Sonne hat sich am Alpensüdhang wegen der vielen Südstaulagen im Vergleich zur Norm weniger oft gezeigt. Die Föhngebiete der Alpennordseite konnten hingegen von etwas zu vielen Sonnenstunden profitieren. Die Temperaturen waren rekordverdächtig hoch, an einzelnen Stationen wurden laut MeteoNews sogar die Rekorde gebrochen, siehe nachfolgende Liste. Der Temperaturüberschuss gegenüber dem Mittelwert aus den Jahren 1981 bis 2010 betrug zwischen 2 und 4 Grad!

Station November 2014 Rekordwert November (Jahr) Durchschnittswert November (1981-2010)
Adelboden 5.9° 5.8° (2011) 1.8°
Altdorf 7.9° 8.2° 5.2°
Basel 7.9° 8.8° 5.5°
Bern 6.0° 6.9° 3.7°
Aarau 6.7° 8.5° 4.7°
Chasseral 4.8° 5.4° 0.6°
Chur 9.1° 8.1° (1994) 4.9°
Davos 3.5° 3.1° (1994) -0.7°
Disentis 6.3° 6.3° (2011) 2.4°
Engelberg 6.0° 5.9° (1984) 1.9°
Genf 8.2° 8.6° 5.5°
Glarus 6.9° 7.6° 4.0°
Hörnli 7.2° 7.2° (2011) 2.7°
Jungfraujoch -7.2° -5.3° -9.7°
La Chaux-de-Fonds 6.3° 6.1° (1994) 2.5°
Lugano 10.0° 10.0° (1994) 7.9°
Luzern 6.9° 8.3° 4.6°
Napf 6.3° 6.7° 1.7°
Pilatus 3.5° 4.1° -0.9°
Samedan - St. Moritz 1.2° 1.2° (1994) -2.7°
Sion 8.1° 7.4° (1994) 4.3°
St. Gallen 6.1° 7.5° 3.7°
Säntis 0.2° 1.4° -3.9°
Vaduz 8.4° 8.8° 5.1°
Zürich-Flughafen 6.6° 7.9° 4.2°
Zürichberg 7.0° 7.8° 4.4°
Ort Temperaturabweichung Niederschlagsabweichung Abweichung der Sonnenscheindauer
°C % %
Aarau 2.1 -19.0 -27.0
Bern 2.3 24.0 -8.0
Basel-Binningen 2.5 43.0 4.0
Chur 4.2 47.0 6.0
Genf 2.7 21.0 -30.0
La Chaux-de-Fonds 3.8 -27.0 2.0
Lugano 2.1 348.0 -39.0
Luzern 2.3 19.0 24.0
Säntis 4.1 -67.0 -4.0
Sitten 3.8 -14.0 -9.0
Sankt Gallen 2.4 6.0 6.0
Samedan 3.9 175.0 -26.0
Vaduz 3.3 9.0 20.0
Zürich Flughafen 2.2 7.0 -8.0

Klimatisches Mittel von 1981 bis 2010, Quelle: MeteoSchweiz
Temperatur Niederschlag Sonnenscheindauer
November 2014 Mittel Abweichung November 2014 Mittel Abweichung November 2014 Mittel Abweichung
[°C] [°C] [°C] [mm] [mm] [%] [h] [h] [%]
Aarau 6.8 4.7 2.1 65.2 80.5 -19.0 31.8 43.3 -27.0
Bern 6.0 3.7 2.3 93.8 75.8 24.0 62.6 67.8 -8.0
Basel-Binningen 8.0 5.5 2.5 85.1 59.4 43.0 74.1 71.3 4.0
Chur 9.1 4.9 4.2 102.3 69.7 47.0 98.6 92.9 6.0
Genf 8.2 5.5 2.7 107.5 88.5 21.0 46.8 66.5 -30.0
La Chaux-de-Fonds 6.3 2.5 3.8 87.7 120.1 -27.0 99.6 97.4 2.0
Lugano 10.0 7.9 2.1 567.7 126.8 348.0 67.9 110.5 -39.0
Luzern 6.9 4.6 2.3 89.2 75.2 19.0 64.0 51.6 24.0
Säntis 0.2 -3.9 4.1 75.7 226.5 -67.0 120.0 124.8 -4.0
Sitten 8.1 4.3 3.8 44.4 51.5 -14.0 89.1 98.2 -9.0
Sankt Gallen 6.1 3.7 2.4 93.4 87.7 6.0 62.1 58.6 6.0
Samedan 1.2 -2.7 3.9 168.6 61.4 175.0 78.0 105.6 -26.0
Vaduz 8.4 5.1 3.3 63.6 58.6 9.0 81.6 68.2 20.0
Zürich Flughafen 6.4 4.2 2.2 81.7 76.4 7.0 45.8 50.0 -8.0
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Communiqués Dezember 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.