In der Zentral- und Ostschweiz bis Donnerstagmittag nochmals 10 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter (30. Juli 2014)

In der Zentral- und Ostschweiz bis Donnerstagmittag nochmals 10 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter

16.10 Reto Vögeli

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, gibt es heute Abend, in der Nacht und am Donnerstagmorgen in der Zentral- und Ostschweiz neue Regenfälle. In Summe können über Nacht vor allem an den Voralpen nochmals 10 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Lokale Überschwemmungen und Erdrutsche sind mit den gesättigten Böden nach wie vor möglich!

Der Wetterdienst MeteoNews erwartet heute Abend und in der Nacht vor allem in den zentralen und östlichen Landesteilen neue Regenfälle, die vereinzelt auch kräftig sein können. In Summe muss bis Donnerstagmittag vom Berner Oberland über die Zentralschweiz bis in die Ostschweiz mit 10 bis 20, örtlich aber auch bis zu 30 Liter Regen pro Quadratmeter gerechnet werden. Zusammen mit den gesättigten Böden und einer Schneefallgrenze über 3000 Meter besteht weiterhin die Gefahr von lokalen Überschwemmungen oder Erdrutschen.

Am Donnerstag bessert sich das Wetter mit einem Zwischenhoch von West nach Ost. Bereits am 1. August und am Samstag muss aber jeweils in der zweiten Tageshälfte wieder mit Gewittern gerechnet werden, die lokal erneut grössere Regenmengen bringen können. Für eine definitive Entwarnung ist es laut MeteoNews noch zu früh. Eine solche könnte es frühestens nächste Woche geben, hier sind sich die Modelle aber noch nicht einig.

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.