In erhöhten Lagen vereinzelt Tropennacht (18. Juli 2014)

In erhöhten Lagen vereinzelt Tropennacht

8.52 Cédric Sütterlin

An einzelnen vor allem erhöht gelegenen Stationen wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine Tropennacht registriert.

Die Bedingungen für eine Tropennacht sind erfüllt, wenn die Tiefstwerte in einer Nacht nicht unter 20 Grad sinken. So sanken Temperaturen beispielsweise auf der St. Chrischona nicht unter 20.6 Grad. Auch in Comologno und Lugano im Tessin blieb das Quecksilber über 20 Grad. Knapp nicht gereicht für eine Tropennacht hat es auf dem Bantiger, dem Uetliberg und in Locarno-Monti. In der Nacht von Freitag auf Samstag werden zusätzliche Stationen eine Tropennacht registrieren. Vor allem von Samstag auf Sonntag kann es an einigen Stationen - auch im Flachland der Alpennordseite - Tiefstwerte geben, die nicht unter die 20-Grad-Marke sinken. Dies ist jedoch unter anderem auch abhängig vom Bewölkungsgrad und der damit verbundenen verminderten Ausstrahlung.


Tiefstwerte der vergangenen Nacht:

Tiefste Temperatur (Stand 08:00)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 17. Juli 2014, 20:00 bis zum 18. Juli 2014, 08:00 (Dauer 12h)
Messstationen Tiefste Temperatur (in °C)
St. Chrischona (493 m ü.M., BS) 20.6
Comologno (1023 m ü.M., TI) 20.1
Lugano (273 m ü.M., TI) 20.0
Uetliberg (869 m ü.M., ZH) 19.8
Locarno-Monti (367 m ü.M., TI) 19.5
Bantiger (942 m ü.M., BE) 19.0
Lausanne Pully (461 m ü.M., VD) 18.4
Evionnaz (480 m ü.M., VS) 18.4
Lägern (868 m ü.M., ZH) 18.3

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses MeteoNews Communiqué.