Verregneter Sonntag (29. Juni 2014)

Verregneter Sonntag

17.36 Felix Baum

Eine Kaltfront brachte viel Regen. Stellenweise fielen über 100 Liter pro Quadratmeter.

Im Rahmen einer Kaltfront kam es seit gestern Abend zu teilweise intensiven Regenfällen. Die grösste Niederschlagsmenge wurde dabei an der Messstation San Bernardino mit rund 115 Litern pro Quadratmeter registriert. Nachfolge Tabelle gibt einen Überblick über die gemessenen Niederschläge.

Niederschlagsmenge (Stand 17:20)

Berücksichtigte Zeitspanne der Hitliste (Schweiz, Liechtenstein) vom 28. Juni 2014, 12:00 bis zum 29. Juni 2014, 17:20 (Dauer 1d 7h)
Messstationen Niederschlagsmenge (in mm)
San Bernardino 115
Robiei 114
Locarno-Magadino 109
Cimetta 101
Locarno-Monti 100
Piotta 70
Comprovasco 54
Alpe Bardughè 54
Valbella 48
Grono 46
Vaduz 46
Lugano 43
Hörnli 43
Vicosoprano 43
Disentis 42
Tänikon 42
Piz Martegnas 41
Weissfluhjoch / Davos 41
Ebnat-Kappel 41
Sankt Gallen 40


Die Schneefallgrenze sank im Norden auf rund 2000 bis 2200 Meter. In gewissen Tälern Graubündens sogar bis auf 1800 Meter. Aktuell fällt im östlichen Tessin und in Graubünden noch teilweise intensiver, gewittriger Regen. In den nächsten Stunden lassen die Niederschläge aber nach. Gleichzeitig erfasst uns von Westen her Höhenkaltluft, welche für wechselhaftes Aprilwetter sorgt. Im Verlauf des Montags zieht die schaueranfällige Luft nach Osten ab, und es tritt eine Stabilisierung ein. Der Dienstag präsentiert sich dann recht sonnig. Das Schauerrisiko ist klein und beschränkt sich auf die Berge. Entsprechend darf man am Abend während des Spiels Schweiz-Argentinien im Flachland mit trockenen Verhältnissen und angenehmen Temperaturen rechnen, HOPP SCHWIIZ!

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Communiqués Juni 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.