Die Eisheiligen lassen grüssen (8. Mai 2014)

Die Eisheiligen lassen grüssen

17.09 Moritz Gubler

Wie MeteoNews mitteilt, erreicht uns pünktlich zum ersten Eisheiligen am kommenden Sonntag eine aktive Kaltfront. Sie bringt teilweise dichte Wolken, kräftige Regengüsse mit Blitz und Donner sowie viel Wind.

Wie die Meteorologen von MeteoNews mitteilen, erreicht uns pünktlich zum ersten Eisheiligen am kommenden Sonntag eine aktive Kaltfront mit Ursprung in einem atlantischen Tiefdrucksystem. Sie bringt teilweise dichte Wolken, kräftige Regenschauer gepaart mit Blitz und Donner, sowie stark böig auffrischenden Südwestwind, zum Teil mit Sturmböen im Flachland. Auf den Bergen tobt gar ein veritabler Südweststurm. Die Temperaturen erreichen im Norden 14 bis 17 Grad, im Süden werden bei nicht minder unbeständigen Wetterverhältnissen immerhin bis zu 20 Grad erreicht.

Als Eisheilige bezeichnet man die fünf aufeinanderfolgenden Gedenktage der Heiligen Mamertus (11. Mai), Pankratius (12. Mai), Servatius (13. Mai), Bonifatius (14. Mai) und Sophia (15. Mai). In Europa stehen diese Tage oftmals für unbeständige Wetterlagen mit aus Norden einfliessender Kaltluft.

Ganz nach der gleichnamigen Bauernregel prophezeien die aktuellen Wettermodelle für den Beginn der nächsten Woche unbeständige Witterungsverhältnisse mit für die Jahreszeit kühlen Temperaturen zwischen 12 und 15 Grad.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Communiqués Mai 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.