In der Zentral- und Ostschweiz Schnee bis in tiefere Lagen (18. April 2014)

In der Zentral- und Ostschweiz Schnee bis in tiefere Lagen

19.16 Reto Vögeli

Am heutigen Karfreitag hat von Deutschland her laut MeteoNews eine markante Kaltfront die Schweiz erreicht. Diese hat die Schneefallgrenze in der Zentral- und Ostschweiz teilweise bis in tiefere Lagen sinken lassen.

Nachdem heute um die Mittagszeit im Flachland der Alpennordseite noch verbreitet um 10 Grad gemessen wurden, sanken die Temperaturen mit dem Durchzug der Kaltfront am späteren Nachmittag und gegen Abend innerhalb von kurzer Zeit um mehrere Grad. Am ausgeprägtesten war der Temperaturrückgang in der Zentral- und Ostschweiz, wo in der Folge gebietsweise Schnee und Schneeregen bis in tiefere Lagen fiel. In St. Gallen beispielsweise wurden laut MeteoNews um 16.10 Uhr noch rund 5 Grad gemessen, 20 Minuten später gab es bei 0 Grad kräftigen Schneefall. Heute Abend gibt es vor allem an den zentralen und östlichen Voralpen und Alpen noch weitere Niederschläge. Je nach Intensität der Niederschläge weiterhin Schnee oder Schneeregen bis in tiefere Lagen. Für den weiteren Verlauf der Ostertage ist Schnee bis in tiefe Lagen dann kein Thema mehr. Am Karsamstag messen wir wieder Höchsttemperaturen von 11 bis 14 Grad, am Ostersonntag und Ostermontag sogar wieder 15 bis 19 Grad. Somit wird auch der Neuschnee unter 2000 Metern rasch wieder wegschmelzen.

Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Communiqués April 2014

Anmeldung

Möchten Sie regelmässig über bevorstehende, spezielle Wetterereignisse informiert werden?

Abonnieren Sie unser kostenloses Communiqué.